Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Druckprüfung für den BMW Z4

Foto: Infinitas 3 Bilder

Wenn Tuner Infinitas einem BMW Z4 zu Leibe rückt, sind auf der Haben-Seite eine ordentliche Portion mehr Pferdestärken zu verbuchen.

12.11.2003

Herzstück der Leistungssteigerung ist dabei ein Kompressorkit. In zwei verschiedenen Ausbaustufen erhältlich, treibt das Gebläse den 2,2-Liter auf 240 PS oder 270 PS. Das maximale Drehmoment entsprechend auf 290 Nm oder 310 Nm. Die Beschleunigung von Null auf 100 km/h verringert sich von 7,7 Sekunden auf 6,8 beziehungsweise 6.6 Sekunden.

Nach gleicher Behandlung erstarkt der 2,5-Liter-Reihensechszylinder auf 270 respektive 300 PS. Das maximale Drehmoment steigt dabei auf 340 beziehungsweise 400 Nm an. Entsprechend gewachsen präsentieren sich dann auch die Fahrleistungswerte. Den Sprint von Null auf 100 km/h schafft der kleine Z 2.5 in 5,7 Sekunden, die 300 PS-Version gar in 5,4 Sekunden.

Noch mehr Druck für das Dreiliter-Aggregat

Noch druckvoller geht das gedopte Dreiliter-Triebwerk zu Werke. Hier werden in der Stufe eins 320 PS erreicht, in der Stufe zwei stehen gar 360 PS auf dem Prüfstandsdiagramm. Das maximale Drehmoment gipfelt dabei in 420 respektive 450 Nm. Hier stehen als Fahrleistungen über 270 km/h Höchstgeschwindigkeit zu Buche. Den Standardsprint beziffert Infinitas mit 5,2 beziehungsweise 4,9 Sekunden. In den Genuss dieser maximalen Leistungswerte kommen aber nur Modelle mit Handschaltung, für Automatikmodelle wird die Leistung um 20 bis 30 PS reduziert, die Version zwei ist gar nicht zu haben.

Den Preis für die gewachsene Potenz beziffert der Tuner auf jeweils 7.600 Euro für den Basiskit (für alle Motorvarianten) zuzüglich Einbau. Die Ausbaustufe schlägt mit 12.865 Euro auf die Börse.

Sportfahrwerk, Domstreben und Co.

Ergänzt werden die motorischen Maßnahmen wahlweise durch ein Sportfahrwerk zum Preis von 1.299 Euro, einen Tieferlegungskit (285 Euro), eine Domstrebe für die Vorderachse (315 Euro) oder einstellbare Stabilisatoren für beide Achsen zum Preis von 450 Euro.

Damit der Roadster auch jederzeit sicher zum Stehen kommt, ist zudem eine verstärkte Bremsanlage - Kostenpunkt 1.680 Euro - im Programm.

Abgerundet wird der Auftritt des Infinitas Z4 durch Leichtmetallräder der Dimension 8,5x19 Zoll vorn und 9,5x19 Zoll hinten mit Reifen der Größe 235/35 und 265/30 zum Komplettpreis von 3.200 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk