Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM im TV

Reuter statt Ludwig

Foto: MR

Nach der anhaltenden Kritik an der TV-Übertragung von Andreas Spelling und Klaus Ludwig zieht die ARD nun die Konsequenzen.

14.02.2007 Powered by

Nachdem DTM-Marketing-Vorstand Walter Mertes nach Flirts mit RTL und Eurosport für Deutschlands größte Rennserie doch den Weg zurück in die Arme der ARD fand, wird es allerdings beim Öffentlich Rechtlichen Sender personelle Konsequenzen für die kommende Saison geben.

Statt Spelling wird der 31-jährige Philipp Sohmer die Rennen kommentieren. Spelling und die ARD standen bei ITR-Chef Hans-Werner Aufrecht in der Kritik, die Spannung der DTM, käme im Fernsehen nicht ausreichend rüber.

Aufgrund seiner engen Beziehung zum Hause Mercedes, wurde RennexperteKlaus Ludwig regelmäßig Parteilichkeit vorgeworfen, die Rolle desCo-Kommentators übernimmt der frühere Opel-Werksfahrer Manuel Reuter.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige