Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Vorschau Lausitzring

Audi-Meilenstein oder Mercedes-Konter

DTM Eröffnungsrennen 2009 Foto: DTM 39 Bilder

Beim zweiten DTM-Lauf 2009 in der Lausitz wird das ewig junge Duell zwischen Audi und Mercedes am Wochenende fortgeführt. Können die Ingolstädter an dem Vierfach-Triumph beim Saisonauftakt anknüpfen oder kommt der Konter von Mercedes?

28.05.2009 Powered by

Zwei Wochen hatten die Silberpfeile Zeit, die herbe Schlappe vom Hockenheimring zu verdauen und verlorenen Boden gutzumachen. Nach Ansicht von Norbert Haug nicht genug, um den großen Rückstand aufzuholen: "Audi ist in der Lausitz klarer Favorit", erklärte der Mercedes Sportchef.

Trotz einer überragenden Vorstellung zum Saisonauftakt traut das Audi-Lager dem Braten nicht so recht: "Wir haben uns in Hockenheim eine gute Basis geschaffen, wissen aber, dass wir auf der Rennstrecke in der Lausitz in den vergangenen Jahren nicht ganz so gut zurecht gekommen sind", stapelt Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich tief. "Wir erwarten ein hartes Wochenende, an dem wir darum kämpfen werden müssen, gute Ergebnisse einzufahren."

Audi vor dem 50. DTM-Erfolg

Zuversichtlicher klingen da schon die Stimmen der Audi-Piloten. Martin Tomczyk reist optimistisch zum Euro Speedway in die Lausitz: "Unser Vorsprung war in Hockenheim recht groß. Das lässt mich hoffen, dass wir auch auf dem Euro Speedway stark sein werden." Mit einem Erfolg könnte Audi seinem 100. Firmenjubiläum einen weiteren Meilenstein hinzufügen. Tom Kristensen fuhr zuletzt in Hockenheim zum 49. DTM-Sieg.

Der Auftaktsieger erklärt, worauf es auf dem 130 Kilometer südlich von Berlin gelegenen Kurs ankommt: "Der Asphalt bietet wenig Reibung. Viele Richtungswechsel aus 180-Grad-Kurven prägen den Streckenverlauf. In den langsamen Kurven brauchen wir gute Balance und Traktion. Dort geht es um mechanischen Grip." Wie Teamkollege Tomczyk geht auch der Däne mit Selbstvertrauen in die zweite Runde: "Ich bin mir sicher, dass unser Audi A4 DTM hier gut ist."

Audi muss Ballast zuladen

Nach dem Erfolg von Hockenheim reist Audi allerdings mit einem Gewichtshandicap zum Euro Speedway. Zehn Kilogramm wiegen die aktuellen A4-Boliden mehr als die C-Klasse-Konkurrenz des aktuellen Jahrgangs. "Das macht aber höchstens anderthalb Zehntel aus", wiegelt Mercedes-Rennleiter Haug ab. Hockenheim-Pechvogel Mattias Ekström befürchtet, dass der Nachteil größer ist: "Ich glaube, dass es mit einigen zusätzlichen Kilos enger wird als in Hockenheim. Uns steht harte Arbeit bevor."

Die Zuschauer müssen am Samstag den Fernseher übrigens erst etwas später einschalten. Das Qualifying wurde auf Wunsch der TV-Anstalten um eine Stunde auf 14:35 Uhr nach hinten versetzt. Die Fans hoffen dass Runde zwei im Duell Audi gegen Mercedes etwas spannender wird. "Das erste Rennen war leider noch nicht so spektakulär", gibt Haug zu. "Das lag leider vor allem daran, dass wir so schwach waren." Auch Ralf Schumacher hofft auf eine Verbesserung: "Platz 9 beim ist sicherlich nicht das, was Medien, Fans und auch ich selbst erwartet hatten. Mein Anspruch ist, am Lausitzring besser zu sein."

Melden Sie sich an und machen Sie mit beim DTM-Tippspiel auf auto-motor-und-sport.de

Anzeige
12/2015 CES 2016 Audi A4. Audi A4 ab 285 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A4 Audi Bei Kauf bis zu 20,59% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote