Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ducato im neuen Gewand

Fiat stellt auf der Amsterdamer Motorshow am 5. und 6. Februar erstmals den neuen Ducato vor, der äußerlich und innerlich überarbeitet wurde.

21.01.2002

Fiat stellt auf der Amsterdamer Motorshow am 5. und 6. Februar erstmals den neuen Ducato vor, der äußerlich und innerlich überarbeitet wurde. Sichtbare Änderungen wurden an der Front, den Sitzen, der Lenkung, der Türverkleidung und der Instrumentierung vorgenommen. Die neue Transporter-Generation verfügt zudem über Sidebags, Fahrer- und Beifahrerairbag sowie nun Scheibenbremsen rundum. Optional stehen ABS, ASR und der elektronische Bremskraftverteiler EBD zur Auswahl.

Für mehr Komfort sollen Innovationen wie Überholsensoren zur Ausschaltung des toten Winkels, eine Kamera zum besseren Überblick des Bereiches hinter dem Fahrzeug, ein Einparksensor für enge Parklücken, Tempomat und das Fiat Telematiksystem Connect sorgen. Diese Infotelematic-Einheit bietet zum Beispiel Funktionen wie Navigation, Telefon, WAP- Internetzugang, und zahlreiche Callcenterdienstleistungen.

Als Antriebsquellen für den neuen Transporter stehen ein Benzin- und drei Direkteinspritzer-Dieselmotoren sowie eine Erdgasvariante zur Auswahl. Der 2,0-Benziner leistet 80 kW (110 PS), der kleinste Diesel leistet aus ebenfalls zwei Litern Hubraum 62 kW (84 PS), die 2,3 Liter-Version kommt auf 80 kW (110 PS) und der bekannte 2,8 Liter erreicht 94 kW (127 PS). Das bivalente 2,0-Liter-Benzin/Erdgasaggregat soll 70 kW (95 PS) leisten. Die Preise für den überarbeiteten Ducato stehen noch nicht fest.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden