Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

E10-Unverträglichkeit

Gebrauchte verlieren an Wert

E10 Kraftstoff, Biosprit Foto: dpa 47 Bilder

Die Einführung des Kraftstoffs E10 beeinflusst zunehmend den Gebrauchtwagenhandel. Bereits jetzt registrieren zahlreiche Gebrauchtwagenhändler eine sinkende Nachfrage nach Modellen, die kein E10 vertragen. Das geht aus einer Händler-Umfrage der Automobilbörse mobile.de hervor.

04.03.2011 Uli Baumann

Die Einführung des Kraftstoffs E10 beeinflusst zunehmend den Gebrauchtwagenhandel. Bereits jetzt registrieren zahlreiche Gebrauchtwagenhändler eine sinkende Nachfrage nach Modellen, die kein E10 vertragen. Das geht aus einer Händler-Umfrage der Automobilbörse mobile.de hervor.

E10-untaugliche Modelle werden an Wert verlieren

Die Ergebnisse der Befragung unter 347 Händlern zeigen: Die Verträglichkeit von E10 wirkt sich auf die Nachfrage und damit auf den Preis von Gebrauchtwagen aus. Ein Viertel der teilnehmenden Händler merkt bereits, dass das Interesse an Fahrzeugen, die sich nicht mit E10 betanken lassen, sinkt. Die große Mehrheit (80 Prozent) erwartet, dass diese Modelle an Wert verlieren werden.

In welcher Höhe die Wertminderung ausfällt, schätzen die Händler unterschiedlich ein: Fast ein Drittel von ihnen ordnet den Wertverlust zwischen 11 und 25 Prozent ein. Dass die betroffenen Fahrzeuge sogar mehr als 25 Prozent an Wert einbüßen, erwarten immerhin 15 Prozent der Befragten.

"Unsere Umfrage macht deutlich, dass die E10-Verträglichkeit für die Mehrheit der Händler aktuell noch kein direktes Kaufkriterium ist", betont Malte Krüger, Leiter Deutschlandgeschäft mobile.de. "Vor dem Hintergrund steigender Benzinpreise und des deutlichen Preisunterschieds zwischen E5 und E10 wird die Verträglichkeit aber ein immer wichtigerer Aspekt. Autokäufer werden ihr zukünftiges Fahrzeug danach auswählen, welcher Kraftstoff in den Tank kann und welcher nicht."

Kunden völlig verunsichert

Wie wenig informiert Autokäufer beim Thema E10 immer noch sind, erfahren die Händler oft gleich zu Beginn der Verkaufsgespräche. 59 Prozent der Befragten geben an, dass der überwiegende Teil ihrer Kunden nur selten die E10-Verträglichkeit eines Modells einschätzen kann. Etwa jeder Fünfte erklärt sogar, dass Kunden nie wüssten, welche Fahrzeuge mit dem neuen Kraftstoff betankt werden können und welche nicht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden