Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ecclestone

F1 in Barcelona bis 2016

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat den Vertrag mit den Streckenbetreibern in Barcelona vorzeitig bis 2016 verlängert.

12.05.2007 Powered by

Nur einen Tag nachdem Singapur als neue Station vom kommenden Jahr an bekannt gegeben worden ist und 48 Stunden nach der Präsentation von Valencia als zweitem spanischen Austragungsort von 2008 an, sagte Ecclestone am Samstag: "Ich bin sehr zufrieden, wir haben viel Vertrauen in die Streckenbetreiber."

Der Brite bescherte Spanien damit Verhältnisse, wie einst in Deutschland. Als Michael Schumacher noch fuhr, gab es Rennen auf dem Hockenheim- und dem Nürburgring. Seit diesem Jahr wechseln sich die Kurse ab, der Nürburgring beginnt mit dem Großen Preis von Europa am 22. Juli. Einen Großen Preis von Deutschland wird es erst 2008 wieder geben. Um den Titel Großer Preis von Europa wird dann in Valencia gefahren. Der Große Preis von Spanien wird weiterhin in Barcelona gefahren.

Der Vertrag mit Valencia, wo es zu einem Hafen- und Stadtrennen nach dem Vorbild Monacos kommen soll, ist allerdings noch nicht restlos gesichert. "Ich weiß noch nicht, mit wem ich den Vertrag schließen muss. Das ist ein ganz normaler Geschäftsvorgang", sagte Ecclestone am Samstag. Denn Ende dieses Monats finden Wahlen n Valencia statt. Er habe darauf keinen Einfluss nehmen wollen, wies er Kritik zurück, dass er den Zuschlag möglicherweise mit der Wiederwahl der derzeitigen Entscheidungsträger verknüpft habe.

Auch mögliche Zweifel an der Sicherheit mit Blick auf das Stadtrennen in Valencia und das voraussichtliche Nachtrennen durch die City von Singapur entkräftete er. "Die Strecken werden sicher sein, da braucht sich niemand Sorgen zu machen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige