Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Edo MC 12 Corsa

GT-Renner für die Straße

Foto: edo competition 12 Bilder

Im Rahmen der FIA-GT-Weltmeisterschaft fuhr Maserati mit dem MC12 GT1 seine Konkurrenten in Grund und Boden. Edo hat mit dem MC12 Corsa eine Kleinserie von zwölf Exemplaren aufgelegt.


10.08.2007 Powered by

Der Edo MC12 Corsa wiegt 400 Kilogramm (1.150 statt 1.531 kg) weniger als der Basis MC12. Bei einer Motorleistung von 755 PS ergibt sich ein Leistungsgewicht von 1,5 kg pro PS. Die 100 km/h-Schwelle soll nach etwa drei Sekunden überschritten sein. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 326 km/h.

Motorseitig lässt Edo den Sechsliter-V12 unangetastet. Immerhin darf das Triebwerk seine Power durch eine neu entwickelte Abgasanlage kundtun. Die Doppelrohre am Heck imponieren mit einem Durchmesser von je 100 mm. Mittels elektronischer Klappensteuerung und Fernbedienung lässt sich zudem die Lautstärke regeln.

Für das bessere Kaltbremsverhalten im Straßenbetrieb setzt Edo competition auf eine Sportbremsanlage aus Keramik-Verbundwerkstoff mit 396 mm Bremsscheibe vorne und 360 mm Bremsscheibe hinten sowie auf Spezialbremsbeläge vorne und hinten.

Ein KW-Sportfahrwerk mit einstellbarer Druck- und Zugstufendämpfung erlaubt Fahrwerksanpassungen. An der Vorderachse kommen Schmiederäder in der Größe 10x19 und an der Hinterachse in 13x20 zum Einsatz. Der Radsatz ist mit der Bereifung 265/35 ZR19 (Vorderachse) und 335/30 ZR20 (Hinterachse) ausgestattet.

Damit man diesen einzigartigen edo MC12 Corsa nicht nur auf der Rennstrecke bewundern kann, ist eine Straßenzulassung in Vorbereitung. Das Vergnügen einen MC 12 Corsa zu fahren, ist allerdings nicht ganz billig. Der schnelle Corsa ist für etwa 1,2 Millionen Euro zu haben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk