Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Edscha verkauft Geschäftsbereich

Webasto kauft Cabriodächer

Edscha Fertigung Foto: Edscha

Der insolvente Autozulieferer Edscha hat seinen Geschäftsbereich für Cabriodächer an den Konkurrenten Webasto verkauft. Damit würden in den beiden ostbayerischen Werken Hengersberg und Regensburg rund 800 Jobs gerettet.

04.08.2009

Das berichtete Edscha am Dienstag (4.8.) am Unternehmenssitz in Remscheid.

Webasto übernimmt 1.200 Edscha Mitarbeiter

Die Webasto AG aus Stockdorf bei München übernimmt in Europa insgesamt rund 1.200 Beschäftigte. Insolvenzverwalter Jörg Nerlich sucht nun für die zweite Edscha-Sparte für Karosserieprodukte ebenfalls nach Investoren.

Der Automobilzulieferer Edscha hatte im Februar den Insolvenzantrag gestellt. In Deutschland sind davon rund 2.300 Mitarbeiter in Bayern und Nordrhein-Westfalen betroffen, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Europaweit 4.200 Edscha Mitarbeiter betroffen

Europaweit gelte der Insolvenzantrag für 4.200 Beschäftigte an insgesamt elf Standorten. Edscha produzierte Cabriodächer und Türscharniere für die Automobilindustrie. Grund für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten seien die massiven Auftragseinbrüche und zunehmend schwierigen Finanzierungsbedingungen, sagte eine Sprecherin.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige