Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eifel Classic 2009

Denkmal für Bernd Rosemeyer

Bernd Rosemeyer Denkmal eifel classic Foto: Hardy Mutschler 2 Bilder

Im Rahmen der Eifel Classic enthüllte Bernd Rosemeyer junior am Nürburgring ein Denkmal für seinen Vater, der am 14. Oktober 100 Jahre alt geworden wäre.

01.10.2009 Powered by

Nach einer Ansprache von Walter Kafitz, Hauptgeschäftsführer der Nürburgringring GmbH, erinnerte Rosemeyer junior an seinen Vater, der als einer der besten Rennfahrer aller Zeiten gilt.

Rosemeyer feierte drei Siege auf dem Nürburgring

Bernd Rosemeyer verunglückte am 26. Oktober 1937 bei einer Rekordfahrt tödlich . Sein Sohn war gerade zehn Wochen alt.

"Wenn mein Vater länger gelebt hätte, wäre ich bestimmt näher an den Motorsport gekommen", so Rosemeyer, der es sich nicht nehmen ließ, selbst ein paar Runden auf der Nordschleife zu drehen. Hier auf dem Nürburgring gewann sein Vater 1936 und 1937 das Eifelrennen und feierte am feierte am 26. Juli 1936 beim Großen Preis von Deutschland einen seiner größten Triumphe auf Auto Union: Mit rund vier Minuten Vorsprung kam er vor Team-Kollege Hans Stuck ins Ziel. Im gleichen Jahr wurde er Europameister.

Bernd Rosemeyer freut sich über die Ehrung seines Vaters: "Ich bin sehr stolz, dieses sehr gelungene Denkmal enthüllen zu dürfen. Für einen, der für den Rennsport eine große Rolle gespielt hat, an einer Rennstrecke die noch heute eine solch große Bedeutung hat. Mein Vater hat am Nürburgring Spuren hinterlassen."


Das Denkmal wurde von der Nürburgring GmbH gestiftet und ist in der Stefan-Belluf-Straße/Championsallee in der Nähe des Medical Centers zu finden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk