Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eifel Classic 2009

Doppelter Premierenerfolg für Scholz/Wirth

Eifel Classic 2009 - Impressionen der Etappe "Luxemburg" Foto: Hardy Mutschler 54 Bilder

Wolfgang Scholz und Hans Werner Wirth vom Team Opel sind zweifache Premierensieger. Zum ersten Mal fahren sie als Team zusammen und gewinnen auf Anhieb die erste Auflage der Eifel Classic. Auf Rang zwei folgen Viaro/Inverardi vor Nickel/Meyer.

03.10.2009 Powered by

Es war ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Viaro/Inverardi und Scholz/Wirth, das nun die beiden Opel Manta 400-Fahrer für sich entschieden.

Erfolgsgeheimnis: "Einfach ruhig und cool bleiben"

Wolfgang Scholz, Chef von Opel Classic, und Hans Werner Wirth gewinnen die erste Ausgabe der Eifel Classic mit 169 Strafpunkten. Die beiden saßen zum ersten Mal gemeinsam im Cockpit - und harmonierten bestens. Audi Tradition-Chef Thomsa Frank übergab den Siegern den ersten Preis, ein Rundum-sorglos-Paket für die Donau Classic, die vom 24. bis 26. Juni 2010 ausgefahren wird.

Das Erfolgsgeheimnis verrät Wolfgang Scholz - noch bevor er von der Siegesfahrt weiß: "Die Wertungsprüfungen waren enorm anspruchsvoll, nicht einfach nach Schema A-B, sondern verschachtelt. Von A nach C, von B nach D. Da heißt es einfach ruhig und cool bleiben. Wenn das Team und das Auto passen, wird es auch 'ne runde Sache."

Scholz und Wirth lieferten sich seit der ersten Etappe einen packenden Zweikampf mit dem M.I.T.E.-Team Luciano Viaro und Alessandra Inverardi auf Lancia Fulvia. Bis zum Schluss war alles offen und die beiden Italiener liegen mit 15 Punkten nach der Endwertung nur einen Hauch hinter dem siegreichen Team Opel. Viaro und Inverardi gewannen einen Gutschein für das Aston Martin VIP Shuttle auf der Nordchleife und zwei Gutscheine für die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining des auto motor und sport-Fahrsicherheitszentrums am Nürburgring, gestiftet von der Nürburgring GmbH.

Zweifacher Erfolg für Nickel/Meyer

Auf Rang drei landen Oliver Nickel und Susanna Meyer, ebenfalls auf einer Lancia Fulvia unterwegs. Sie verbuchen nach den drei Etappen insgesamt 716 Punkte auf ihrem Konto. Sie gewannen zwei Gutscheine für ein Training im auto motor und sport-Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring.

Neben dem dritten Rang im Gesamtklassement holte das Ehepaar Oliver Nickel und Susanna Meyer auch noch den ersten Platz in der Sanduhr-Klasse. "Was gibt es Schöneres, als an seinem Geburtstag mit seiner Frau und den Kindern bei einer Oldtimerrallye mitzufahren - und so gut abzuschneiden.", freute sich das Geburtstagskind bei der Siegerehrung über den Zweifachsieg. Bei ihrer nächsten Rallye können Oliver Nickel und Susanna Meyer mit ihrem Gewinn, einem Rallyeboard von Elysee aus der Graf Berghe von Trips-Kollektion, antreten. Das Klemmbrett mit zwei hochwertigen mechanischen Zeitmessern wurde speziell für den Einsatz bei Gleichmäßigkeitsrallyes entwickelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk