Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eifel Classic 2011 - Erste Etappe

Tagessieg für Wirth/Darchinger

Eifel Classic 2011, Tag 1, Hardy Mutschler Foto: Hardy Mutschler 39 Bilder

Hanns-Werner Wirth und Thomas Darchinger führen nach der ersten Etappe das Gesamtklassement der Eifel Classic an.

29.09.2011 Kai Klauder Powered by

Der Vorjahressieger Hanns-Werner Wirth liegt auch bei der dritten Eifel Classic ganz vorne. Mit Beifahrer Thomas Darchinger sammelte er auf einem Opel Commodore B GS von 1972 nur 55 Strafpunkte. Dahinter landen Rudolf und Stefanie Grotefels im Jaguar XK 120 OTS von 1951 mit 91 Strafpunkten auf Platz zwei. Das Treppchen komplett machen Oliver Steil und Kamran Ziaee auf Porsche 911 Turbo Targa von 1989. Sie führen zugleich die Sanduhrklasse an, bei der nur mechanische Zeitmesser eingesetzt werden dürfen.

Eifel Classic 2011: Vier Räder und zehn Lehren 3:05 Min.

WP 1 - "Burgbrohl - Penny Markt"

Bei der ersten Wertungsprüfung (WP) der ersten Etappe setzten sich Martin Smith und Peter Birtwhistle auf einem Austin-Healey 3000 Mk II mit null Strafpunkten durch. Wirth/Darchinger platzieren sich dank des älteren Baujahres ihres 1972er Opel Commodore B GS vor  Klaus und Ute Schepper im 1979er Porsche 911 Turbo mit jeweils einem Strafpunkt.

WP 2 A/B - "Kempenich - Im Gürtel"

Josef Schraut und Gottfried Sommerauer lagen bei der zweiten WP ganz vorne. In ihrem Porsche 911 von 1976 sammeln sie nur 19 Strafpunkte. Ebenso viele wie Steil/Ziaee auf 1989er Porsche 911 Turbo Targa. Rang drei belegen Wirth/Darchinger mit 21 Strafpunkten.

WP 3 A/B - "Hochacht"

Auch bei der dritten WP finden sich zwei Zuffenhausener Sportwagen ganz vorne wieder: Ein 1970er Porsche 914-6 mit Kurt und Markus Gröbmiller an Bord und ein 1979er Porsche 911 Turbo mit Klaus und Ute Schepper. Beide Teams kommen auf neun Strafpunkte. Rang drei belegen Uwe und Hans-Ulrich Jaeger auf Volvo 544 PV von 1961.

WP 4 A/B - "auto motor und sport - FSZ II"

Das Team Smith/Birtwhistle fahren mit nur sechs Strafpunkten erneut ganz nach vorne. Platz zwei geht an Ernst Richter und Voler Stauch auf Mercedes-Benz 220 SE von 1963 vor Par und Tomas Fiala auf 1965er Ferrari 330 GT 2+2 - beide jeweils mit sieben Strafpunkte.


WP "G1"

Nach der vierten WP auf dem Fahrsicherheitszentrum wurden die Teilnehmer von der ersten Geheimen WP überrascht. Am besten kamen damit Heinz-Jürgen Grewe und Jutta Franken im Alfa Romeo 2000 GTV von 1973 sowie Dieter Seibert und Stephen Brand auf VW Golf 1 L von 1981 zurecht. Beide sammelten nur einen Strafpunkt. Das Baujahr entschied zu Gunsten des Alfa-Teams. Mit vier Strafpunkten landen Konrad Klimek und Andreas Schneider auf Rang drei.

WP 5 - "Nordschleife"

Das Highlight des Tages war zugleich die anspruchsvollste WP: Die legendäre 20,75 Kilometer lange  Nordschleife musste zweimal in jeweils 17:30 Minuten umrundet werden. Thomas Eder und Alexander Haase sammelten auf ihrem Porsche 356 Super 90 hier nur zehn Strafpunkte und liegen damit knapp vor Rudolf und Stefanie Grotefels auf Jaguar XK 120 OTS mit elf Punkten. Auf Rang drei finden sich die Tagessieger Hanns-Werner Wirth und Thomas Darchinger mit 15 Strafpunkten wieder.

Alle Ergebnisse der Eifel Classic 2011 gibt es hier.

Impressionen der ersten Etappe der Eifel Classic 2011 gibt es in unserer Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk