Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eifel Classic 2012 - Ergebnisse Tag 1

Wolfgang Stracke und Fabian Mohr ganz vorne

Eifel Classic 2012, Tag 1, Arturo Rivas Foto: Arturo Rivas 63 Bilder

Warum eine Gleichmäßigkeitsrallye so heißt, konnten die Teilnehmer am ersten Tag bei der Bekanntgabe der Tageswertung erfahren. Wolfgang Stracke und Fabian Mohr konnten zwar keine Wertungsprüfung für sich entscheiden, doch fuhren sie in ihrem Mercedes-Benz 280 CE von 1980 gleichmäßig gut.  Mit 156 Strafpunkten holten sie die Tageswertung. Albert und Stepan Pance erreichen im Jaguar E-Type S1 von 1962 mit 173 Strafpunkten Platz zwei vor Jürgen Jost und Jürgen Müller auf Alfa Romeo GTV 1750 von 1968 mit 186 Strafpunkten.

07.06.2012 Kai Klauder Powered by

Um 12.01 Uhr startete heute die 4. Eifel Classic im Fahrerlager am Nürburgring. 122 Fahrzeuge rollten auf die erste Etappe über rund 185 Kilometer. Sechs Wertungsprüfungen standen heute im Roadbook, dazu kam noch eine Geheime. Die erste schon nach 3,57 Kilometern. Im Jaguar-Testzentrum Meuspath galt es, 40 Meter in exakt acht Sekunden zu fahren.

Wertungsprüfung 01: Meuspath, Jaguar, Penny Markt

Am besten gelang dies Hans-Gerd Bode und Roland Löwisch vom Team Porsche auf einem Porsche 924 Carrera GT von 1981. Sie trafen die Zeit exakt. Mit jeweils einer Hundertstelsekunde Abweichung landen Georg Mavridis/ Frank Kremer auf einem 1972er Porsche 911 Targa sowie  Alfred und Heiko Peters auf einem 1986er Mercedes 420 SL auf den Plätzen.

Wertungsprüfung 02: Kempenich, Gewerbegebiet

Bei der zweiten Wertungsprüfung in Kempenich schlugen sich zwei Teams auf Jaguar am besten: Albert und Stepan Pance holen sich die Top-Platzierung mit einer Hundertstel Abweichung auf ihrem Jaguar E-Type S1 von 1962. In einem zwei Jahre jüngeren E-Type S1 OTS wurden Michael und Ursula Weber Zweite. Auf Rang drei landeten Jürgen Jost und Jürgen Möller im Alfa Romeo GTV 1750 auf Platz drei.

Wertungsprüfung 03: Mariental

Die dritte Wertungsprüfung entschieden Hartwig Petersen und Dani Heyne für sich. Das Ford Sierra RS Cosworth-Team holt nur einen Strafpunkt. Albert und Stepan Pance waren auch hier gut unterwegs und werden mit zwei Strafpunkten Zweite. Dahinter landeten Christian und Laura Lange auf Invicta Open Tourer von 1928.

Wertungsprüfung 04: Insul

Bei der vierten Wertungsprüfung "Insul" nullten Michael und Ewa Scheibler auf Alfa Romeo GTY Junior von 1968. Einen Strafpunkt sammelten die Teams Rolf und Bettina Trittmann auf Austin-Healey 100 BN2 und Manfred Kuendgen/ Dominik Stuhlmann auf Volvo Amazon 122 S.

Geheime Wertungsprüfung 1

Bei der anschließenden Geheimen Wertungsprüfung "Mariental geheim" behielten Axel Ernst und Johannes Bitter-Suermann auf Opel Commodore GS/E sowie Lothar und Jörg Schubert auf Toyota Celica 1.6 GT die Nerven. Beide Teams holten hier nur einen Strafpunkt. Tim Westermann und Andre Dietzel wurden auf VW-Porsche 914/4 Dritte.

Wertungsprüfung 05: auto motor und sport FSZ II

Auf dem Gelände des auto motor und sport-Fahrsicherheitszentrums wurde die fünfte WP des Tages ausgefahren. Zwei Porsche 911 Turbo platzieren sich ganz vorne: Klaus und Ute Schepper wurden auf einem 1979er Modell mit sechs Strafpunkten Erste, dahinter landen Gerwig Koch und Richard Grube auf einem 1989er. Der Schauspieler Jürgen Vogel wird mit seinem Beifahrer Jan Broer im Jaguar XJS V12 Dritter.

Wertungsprüfung 06: GP Strecke, Nürburgring

Die letzte Wertungsprüfung des Tages war zugleich der Höhepunkt: Auf der Grand Prix-Strecke des Nürburgrings fuhren Frantisek Vahala und Martin Hejral auf Opel Kadett C GT/E Rallye am exaktesten, sie sammelten 16 Strafpunkte. Klaus und Ulrike Brecas wurden auf Mercedes-Benz 450 SL Zweite (24 Strafpunkte) vor Petr und Tomas Fiala im Austin-Healey 100/4 (36 Strafpunkte).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote