Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eifel Classic 2012 - zweite Etappe

Stracke/Mohr weiterhin vorne

Eifel Classic 2012, Tag 2, Hardy Mutschler Foto: Hardy Mutschler 44 Bilder

Auch nach der zweiten Etappe bleiben Wolfgang Stracke und Fabian Mohr auf Mercedes 280 CE an der Spitze der Gesamtwertung.

08.06.2012 Kai Klauder Powered by

Mit 305 Strafpunkten bleiben Wolfgang Stracke und Fabian Mohr auf Platz 1. Jürgen Jost unbd Jürgen Möller liegen mit 331 Strafpunkten auf Rang zwei. Das Alfa Romeo GTV 1750-Team hält die Drittplatzierten Petr und Tomas Fiala auf Austin-Healey 100/4 auf Abstand.

Tageswertung der zweiten Etappe: Europameister der Eifel

Bei der zweiten Etappe ist das Treppchen international besetzt: Deutschland führt vor Großbritannien und der Tschechei. Tim Westermann und Andre Dietzel entscheiden die zweite Tageswertung für sich. Mit ihrem VW-Porsche 914/4 sammelten sie nur 250 Strafpunkte. Mit 18 Strafpunkten mehr liegen die Briten Martin Smith und Peter Birdwhistle im Austin-Healey 3000 Mk II auf Rang zwei. Ebenfalls auf einem Austin-Healey unterwegs, werden Petr und Tomas Fiala Dritte. Mit ihrem Austin-Healey 100/4 von 1956 haben sie 275 Strafpunkte auf ihrem Konto und sind zudem Führende der Sanduhrklasse.

Wertungsprüfung 7 - "Heistert"

ie erste Wertungsprüfung des zweiten Tages entschieden Jochen Köhler und Carsten Müller im Mercedes SL 230 mit drei Strafpunkten für sich. Ernst Richter und Melanie Munder wurden mit ebenfalls drei Punkten im 1981er Porsche 911 SC RS Rothmans Zweite. Auf Rang drei landen Markus Schoeller und Wolfgang Lankes im Mercedes-Benz 300 SL von 1986.

Wertungsprüfung 8 - "Eifelrundfahrt 1922"

Mit einer Punktlandung gewannen Mark Keller mit Beifahrer Franz-Peter Hudek im Jaguar XJ12 die zweite WP des Tages. Hamid Mossadegh und Kim Asemann platzieren sich mit einem Strafpunkt im Alfa Romeo GTV 2000 auf Rang zwei. vor Georg Mavridis und Frank Kremer im Porsche 911 Targa von 1972 (zwei Strafpunkte).

Wertungsprüfung 9 - "Reetz" und Geheime WP "Reetz geheim"

Auch Herbert De Paep und Jul Moens "nullten" auf der zweiten Etappe bei der Wertungsprüfung "Reetz". Petr und Tomas Fiala wurden vor Jörg Wieneke und Ralf Hartmann auf Opel Admiral B Zweite. Beide Teams hatten eine Abweichung von nur einer Hundertstelsekunde, also entschied das Baujahr. Der 1956 Austin-Healey 100/4 von Fiala/Fiala vor dem 1976er Opel Admiral B.

Gleich im Anschluss mussten die Teams die Geheime WP absolvieren. hier galt es, 100 Meter in genau 15 Sekunden zurückzulegen. Stefan Grundhoff und Andrea Leitner meisterten diese Aufgabe mit ihrem Jaguar XK 120 am besten und wurden mit sechs Strafpunkten Erste. Dahinter platzieren sich Michael Pelle und Heike Sarnow im 1953er Jaguar C-Type mit sieben Strafpunkten vor Max Wilhelm und Paul Schenck im 1954er Jaguar XK 120 SE DHC.

Wertungsprüfung 10 - "Nordschleife"

Die Königsdisziplin am zweiten Tag war die Wertungsprüfung auf der Nordschleife. Hier zeigten Hans-Gerd Bode und Roland Löwisch auf Porsche 924 Carrera GT ihr Können und gewannen mit zehn Strafpunkten vor Detlef und Andreas Kloß im Mercedes 300 SL mit 13 Punkten sowie Marcus Mende und Florence Dal Molin-Mende im Jaguar E-Type V12 mit 15 Punkten.

Wertungsprüfung 11 - "auto motor und sport Fahrsicherheitszentrum I"

Die letzte Wertungsprüfung des Tages gewannen die Führenden der Gesamtwertung, Tim Westermann und Andre Dietzel auf VW-Porsche 914/4 mit 13 Strafpunkten. Ebenfalls 13 Strafpunkte sammelten hier Christian Kistler und Achim Kochsiek auf Porsche Carrera 3.0. Christian Geistdörfer und Katrin Obry wurden mit 15 Punkten Dritte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote