Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eifelrennen 2008

Foto: ADAC Nordrhein e.V 19 Bilder

Vom 26. bis 28. September erlebt das Eifelrennen auf dem Nürburgring seine Auferstehung. Ab 1922 veranstaltete der ADAC seine Eifelrundfahrt, ab 2008 wird die Legende als Oldtimerrennen wiederbelebt.

23.09.2008 Kai Klauder Powered by

Alle Motorsportfreunde werden an dem Wochenende auf ihre Kosten kommen. Auf die Freunde von Vorkriegsrennwagen warten mehr als 100 Rennwagen, die auf den Kurs rollen werden und mit ihrer Geschichte meterweise Motorsport-Lexika füllen würden. Darunter solch berüchtigte Rennwagen wie die Kompressor-Mercedes der Zwanziger-Jahre, der W154 Silberpfeil oder die in british-racing-green lackierten Bentleys.

Am Freitag um 8.30 Uhr fällt der erste Startschuss: GP-Fahrzeuge der Jahre 1958 bis 1965 mit Heckmotor drehen ihre ersten Trainingsrunden auf dem Grand Prix-Kurs. Bei "Legenden leben" werden legendäre Porsche-Renner starten, am Sonntag lockt ein Mercedes-Sonderlauf, die historische FIA-Formel 1 und Formel Junior ist zu Gast, in Sonderläufe und Korso präsentieren sich Clubs und Vorkriegswagen.

Sportlicher Höhepunkt ist das 400 km-Rennen der Tourenwagen und GT bis Baujahr 1971 am Samstag und Sonntagmorgen von etwa 8.30 bis 10.00 Uhr (Startaufstellung am 8.00 Uhr).

Der detaillierte Zeitplan kann hier heruntergeladen werden , weitere Informationen auf www.adac-eifelrennen.de

Eintrittspreise

  • Freitag, 26.09. – 9 Euro, ermäßigt 5 Euro
  • Samstag, 27.09. – 16 Euro, ermäßigt 8 Euro
  • Sonntag, 28.09. – 16 Euro, ermäßigt 8 Euro
  • Wochenendkarte 30 Euro, ermäßigt 15 Euro
  • Kinder (bis zwölf Jahre) haben freien Eintritt

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk