Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Einstein-Fotomontage als "Sexiest Man Alive"

Universität verklagt General Motors

GM Logo Foto: dpa

Albert Einsteins Kopf auf dem Oberkörper eines Unterwäschemodels bringt General Motors in juristische Schwierigkeiten.

28.05.2010

Die Hebrew University of Jerusalem verklagte den US- Autokonzern wegen einer Anzeige, bei der Einsteins Kopf per Fotomontage auf einen muskulösen Oberkörper aufgesetzt wurde, wie die "Detroit News" schreibt. 

Einstein-Werbung für den GMC Terrain

Das Physik-Genie hatte der israelischen Universität kurz vor seinem Tod 1955 sämtliche Publicity-Rechte vermacht. Die Anzeige erschien nur ein einziges Mal. In der "Sexiest Man Alive"-Ausgabe des "People"-Magazins im vorigen September warb GM damit für den Geländewagen GMC Terrain.

Das Bild sei unpassend und verletze die von der Universität sorgsam gehüteten Bildrechte des berühmten Wissenschaftlers, Politaktivisten und Humanisten, schreibt die Anwältin der Universität in der Klage. Sie fordert 75.000 Dollar von General Motors. Eine Sprecherin des Autokonzerns erklärte, man habe das Recht für die Nutzung des Bilds von einer "angesehen Firma" gekauft. Namen nannte sie keine.

Einsteins Erben kassierten im vergangenen Jahr zehn Millionen Dollar an Lizenzeinnahmen - damit gehört der verstorbene Physiker zu den Topverdienern unter den toten Berühmtheiten. Offiziell verwendet werden darf sein Bild unter anderem für McDonald's "Happy Meals" und für die Kinderspielzeugserie "Baby Einstein".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige