Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Elektroauto Think

Think startet durch

Think Foto: Hersteller 7 Bilder

Der norwegische Elektroauto-Hersteller Think will jetzt erneut mit der Produktion seines Kleinwagens City beginnen. Das kündigte Technikchef Egil Mollestad im Rahmen des Genfer Automobilsalons an.

06.03.2008

Bereits vor einigen Jahren hatte das Unternehmen unter der Regie des Ford-Konzerns ein solches Fahrzeug produziert. Der 3,12 Meter lange Think City wird serienmäßig mit zwei und auf Wunsch auch mit vier Sitzen angeboten. Mit dem Strom aus einer sogenannten Zebra- und später auch aus Lithium-Ionen-Batterien beschleunigt der Elektromotor das Auto nach Hersteller-Angaben in 6,5 Sekunden auf die Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern.

170 Kilometer Reichweite

Die Reichweite des rund 1.100 Kilogramm schweren Elektroautos wird mit rund 170 Kilometern angegeben. Danach muss der Wagen wieder an die Steckdose, wo eine 80-prozentige Ladung acht Stunden und eine komplette Ladung zehn Stunden in Anspruch nimmt.

Gezeigt wird auch ein kleines Cabrio, das vom City abgeleitet wurde und laut Mollestad gute Chancen auf eine Serienproduktion hat. Zu den weiteren Projekten des Elektroauto-Herstellers zählt der Think Ox, ein Fünfsitzer, der es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h und eine Reichweite von 200 Kilometer bringen soll.

Kaum Chancen für Deutschland

Weil die Preise für den Think City bei rund 20.000 Euro beginnen sollen, sehen die Norweger die Marktchancen selbst eher skeptisch. Zwar haben sie Kapazitäten für 10.000 Fahrzeuge pro Jahr. 'Doch solange es keine politischen Vergünstigungen gibt, rechnet sich das für die Kunden kaum', sagt Mollestad. Deshalb werde das Auto zunächst in Ländern mit entsprechenden Restriktionen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor eingeführt - genannt wurden vor allem Skandinavien, Frankreich, Italien und den Großraum London. "Deutschland haben wir zwar im Blick, doch zumindest am Anfang werden wir den Wagen dort nicht anbieten."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden