Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Elektroautos auf dem Vormarsch

Tesla ist größter Autobauer in Kalifornien

Bereits drei Tesla-Modelle fingen nach einem Unfall Feuer.

In US-Staat Kalifornien stehen Elektroautos hoch im Kurs. So löste Tesla mittlerweile Toyota als größter Auto-Arbeitgeber im Staat ab. Und das Unternehmen um Firmengründer und CEO Elon Musk will noch weiter wachsen.

19.05.2014 auto motor und sport

Mehr als 6.000 Arbeiter beschäftigt der Elektroauto-Hersteller Tesla derzeit in Kalifornien, berichtet die "Detroit News". Der größte Autobauer der Welt, Toyota, zählt im US-Staat hingegen nur 5.300 Beschäftigte. Und während Tesla noch weiter wachsen will, plant der japanische Konzern, den größten Teil der kalifornischen Arbeitsplätze bis 2017 nach Texas zu verlagern. Dort seien nicht nur die Produktionskosten geringer, sondern auch die Richtlinien für das Öffnen von Fabriken nicht so streng wie im umweltbewussten "Golden State".

Tesla plant "Gigafactory" für Elektroauto-Batterien

Derzeit zählt der Elektroautobauer bereits mehr Beschäftigte als das ebenfalls in Kalifornien ansässige Unternehmen Twitter (3.000 Angestellte weltweit). Facebook rangiert mit rund 7.000 Beschäftigten derweil noch etwas darüber, weiß die US-Zeitung. Doch Tesla will weiter wachsen. Der "Detroit News" zufolge sollen bis Jahresende mindestens 500 weitere Arbeiter eingestellt werden.

Längerfristig plant der Hersteller, eine "Gigafactory" für Batterien in Kalifornien aufzubauen. Diesen Schritt will sich Tesla etwa fünf Milliarden Euro kosten lassen. In der Fabrik sollen noch einmal rund 6.500 Arbeiter beschäftigt werden. Mittels Massenproduktion könnten die Kosten für leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterien um mindestens 30 Prozent gesenkt. Das wiederum würde es Tesla erlauben, seine Elektroautos günstiger anzubieten. Derzeit startet das Model S preislich bei 72.000 US-Dollar. In Deutschland kostet die Limousine mindestens 65.740 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden