Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Elektroautos fahren günstig

CO2-Ausstoß unter Bahn-Niveau

1210, Mercedes A-Klasse E-Cell, Steckdose Foto: Daimler 37 Bilder

Reisen mit modernen Elektro- und Hybridfahrzeugen ist selbst bei Fahrten von nur einer Person inzwischen deutlich günstiger als mit der Bahn.

16.06.2011

In einem Vergleich verschiedener Reisemöglichkeiten von einem Münchner Vorort nach Berlin durch auto motor und sport war der Zug in Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln zwar das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Bei den Kosten liegen die Elektro- und Hybridautos aber vorne.

Während die Eisenbahn 24 Kilogramm CO2 ausstößt, liegt der Toyota Prius als zweitbestes Verkehrsmittel mit 55 Kilogramm Kohlendioxid schon in Reichweite. Wenn zwei Personen im Toyota unterwegs sind, ist der Klimavorteil der Bahn schon fast aufgebraucht. Ähnlich verhält sich das mit reinen Elektroautos, deren Emissionen auto motor und sport auf Basis des EU-Stommixes berechnet hat. Der Chevrolet Volt stößt 60 Kilogramm CO2 auf der Strecke München-Berlin aus, der Mitsubishi i-Miev 77 Kilogramm, die Mercedes B-Klasse F-Cell 80 Kilogramm. Auch hier liegen die Autos schon bei einem Mitfahrer nur noch knapp über dem CO2-Ausstoß der Bahn.

Bahnreisen ist teuer

Das gilt auch für sparsame Diesel- und Gasfahrzeuge. Ein Golf Diesel 1.6 TDI belastet die Umwelt mit gerade 70 Kilogramm CO2, die Mercedes B-Klasse 180 NGT mit Gasantrieb kommt auf 83 Kilogramm. Weiterhin die größte Umweltbelastung löst die Reise mit dem Flugzeug aus: Der Ausstoß beträgt dann 110 Kilogramm CO2.

Vergleicht man auch Kosten und Reisezeiten, wundert es nicht, dass die Bahn als umweltfreundlichstes Verkehrsmittel nicht die größten Marktanteile auf der Strecke München-Berlin erreicht. Denn mit einem Preis von 120 Euro kostet die Bahn genauso viel wie das Flugzeug, braucht aber vier Stunden länger.

Mit dem Auto fährt ein Alleinreisender mit nur einer Ausnahme sogar durchweg günstiger als mit dem Zug. Günstigstes Auto im Test war der i-Miev mit 86 Euro, gefolgt von der B-Klasse NGT mit 98 Euro. Dabei hat die Redaktion auch Unterhalts- und Versicherungskosten mit eingerechnet. Mit einem Prius kostet die Fahrt nach Berlin 110 Euro, also immer noch zehn Euro weniger als mit der Bahn. Auch der VW Golf und der Chevrolet Volt fahren von München nach Berlin günstiger als die Bahn. Der Kostenvorsprung erhöht sich dabei schlagartig, wenn noch ein oder zwei Mitfahrer mit im Auto sitzen. Dann hat die Bahn weder bei den Kosten, noch beim CO2-Ausstoß eine Chance.

Übrigens: Die Reise mit dem Mitsubishi i-Miev wird trotz der geringsten Kosten kein Vergnügen. Das Elektroauto braucht aufgrund der langen Batterieladezeiten nämlich mit Abstand am längsten: Mit 62 Stunden Reisezeit ist der i-Miev zweieinhalb Tage unterwegs.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige