Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Elektromobilität

Rhein-Main-Region startet Modellprojekt

Elektro-Infrastruktur Foto: Beate Jeske 61 Bilder

In Offenbach startete jetzt ein vom Bundesverkehrsministerium gefördertes Modellprojekt, in dessen Rahmen die Elektromobilität in der Rhein-Main-Region ausgebaut werden soll. Darüber hinaus nehmen bundesweit sieben weitere Regionen an dem Projekt teil.

22.09.2009

Ende August 2009 hatte das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung den Startschuss für das Förderprogramm "Modellregionen Elektromobilität Deutschland 2009" gegeben. Es steht unter dem Motto "Den Verkehr unter Strom setzen". Ziel ist es, Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität zu etablieren.

Elektromobilität: 115 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II

Im Rahmen des Konjunkturpakets II stellt das Projekt bis 2011 gezielt Mittel im Umfang von 115 Millionen Euro für die Erprobung und Marktvorbereitung von Elektrofahrzeugen bereit. Bundesweit nehmen acht Modellregionen teil, die aus einer Schar von 130 Bewerbungen ausgewählt wurden. Dazu zählen neben der Rhein-Main-Region Berlin/Potsdam, Bremen/Oldenburg, Hamburg, München, Rhein-Ruhr, Sachsen und Stuttgart.

Die Koordination für die Region Rhein-Main obliegt den Stadtwerken Offenbach, die als Leitstelle Elektromobilität fungieren. Das Projekt sieht für die Region rund um Frankfurt und Offenbach die Umsetzung von fünf Modulen vor. So wird zwischen den beiden Städten zukünftig die Buslinie 103 verkehren. Hierbei sollen diverse Projekte die Themen erneuerbare Energien und umweltfreundliche Technologien in den Fokus rücken. Darüber hinaus werden auf dem Rollfeld des Rhein-Main-Flughafens mehr batteriebetriebene Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Das dritte Modul sieht vor, dass der innerstädtische Lieferverkehr elektromobil erschlossen wird. Zudem sollen auch im Individualverkehr sowie im Öffentlichen Personen-Nahverkehr Modellversuche zum Thema Elektromobilität gestartet werden. Realisiert werden soll dieses sogenannte "integrierte Mobilitätskonzept" in Frankfurt, Offenbach, Darmstadt, Wiesbaden/ Mainz sowie in Kassel. Hier soll als viertes Projektmodul überdies der Bergpark, der unter anderem einen Kurpark beheimatet, mit einem Elektrobus erschlossen werden.

500 Elektrofahrräder für den Weg zur Arbeit

Das fünfte Projektmodul sieht vor, die betriebliche E-Mobilität voranzutreiben. So sollen rund 500 Pedelecs (Elektrofahrräder) als Firmenfahrzeuge für den Weg zur Arbeit eingesetzt werden. Das Projekt soll einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung des von der Bundesregierung ausgerufenen Ziels leisten, wonach bis 2020 rund eine Millionen Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs sein sollen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige