Alles über Nürburgring
Boxengasse, Fans, VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 28-4-2012 37 Bilder Video Zoom

Ergebnis VLN 3. Rennen 2012: Marken-Gleichgewicht beim Höllen-Kampf

Spannender hätte die Generalprobe für das 24h-Rennen auf dem Nürburgring nicht enden können: sechs Marken fuhren in die Top-10. Porsche, Audi und BMW landen auf dem Podium - dabei wurde das dritte VLN-Rennen 2012 mit Roter Flagge abgebrochen, wie die beiden zuvor.

Der erste VLN-Lauf 2012 wurde aufgrund von aufziehendem Nebel nach 163 Minuten abgebrochen. Einsetzender Hagel beendete das zweite Rennen drei Minuten vor Ablauf der Vier-Stunden-Distanz. Beim dritten Langstreckenrennen auf dem Nürburgring zeigte sich das Eifelwetter von seiner guten Seite, jedoch sorgte in der letzten Runde die Rote Flagge für ein vorzeitiges Ende. Auslöser war ein Unfall im Streckenabschnitt Tiergarten zwischen Dirk Müller im drittplatzierten BMW Z4 und dem Ginetta G50 von David Knox und Clive Richards. Letzterer wurde zur Untersuchung in das Sankt-Josef-Krankenhaus in Adenau eingeliefert. Laut dem Veranstalter wurden keine schweren Verletzungen festgestellt, so dass der Brite die Klinik noch am Abend verlassen konnte. Müller erschien bei der Siegerehrung - doch der Reihe nach.

Beim Zeittraining zum dritten VLN-Lauf am Morgen erwischte Uwe Alzen im BMW Z4 GT3 mit Startnummer 19 die perfekte Runde und fuhr die schnellste Rundenzeit. 8:20,281 Minuten benötigte er für die 24,369 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Kurzanbindung und Nordschleife. Da bei Rennabbruch die letzte gewertete Runde zählt, landete trotz Unfall der Pole-Setter mit seinen Kollegen Dirk und Jörg Müller auf Platz drei im Gesamtrang.

Drei Marken auf dem Podium

Sieger beim dritten VLN-Lauf wurden zwei Wochen nach ihrem ersten Saisonsieg Marc Lieb und Jochen Krumbach im Porsche 911 GT3 von Mathey Racing. „Zwei Siege innerhalb von zwei Wochen sind fantastisch. Die Spitzengruppe liegt sehr nahe beieinander. Am Ende hat vielleicht der sehr gute Treibstoffverbrauch des Porsche den Ausschlag gegeben.“ Jörg Müller stimmte zu: „An unserem Verbrauch müssen wir noch arbeiten. Ansonsten lief der Z4 heute wieder einwandfrei.“. Zweitplatzierte waren Christopher Mies und Markus Winkelhock im Audi R8 LMS von Phoenix-Racing. Das beste Saisonergebnis für Audi freute Mies: „Das war ein guter Einstand mit dem neuen R8 Ultra, der erst gestern die ersten Nordschleifenkilometer absolviert hat. Platz zwei ist der Lohn für die harte Arbeit, die hinter dem Projekt steckt.“ Teamkollege Winkelhock ergänzte: „Im Vergleich zu dem Vorgängermodell ist der Ultra deutlich komfortabler zu fahren. Das lässt uns für die kommenden Rennen hoffen.“

Hinter dem Spitzentrio fuhren Marc Basseng, Christopher Haase und Frank Stippler im zweiten Audi R8 LMS von Phoenix-Racing auf Platz vier vor Christian Menzel und Wolfgang Kohler, die im Porsche 911 GT3 Cup den zweiten Wertungsgruppensieg feierten. Auf dem sechsten Rang beendete Nick Heidfeld seinen ersten Renneinsatz auf der Nordschleife im McLaren MP4 GT3 gemeinsam mit Sascha Bert. Platz sieben belegte der schnellste Mercedes SLS AMG GT3 von Rowe Motorsport mit Michael Zehe, Marko Hartun, Roland Rehfeld und Mark Bullitt. Hinter dem Porsche 911 GT3 Cup des PZ Aschaffenburg und einem BMW Z4 GT3 von Marc VDS Racing schafften Stefan Mücke, Darren Turner, Tomas Enge und Oliver Mathai im Aston Martin des Team Young Driver AMR eine Top-10-Platzierung.

Cup- und Serienwagen an der Spitze

Die Tabellenführung nach dem dritten VLN-Rennen 2012 teilen sich zwei Teams: Die Renault Clio Cup-Fahrer Jannik Olivo und Elmar Jurek liegen punktgleich mit Stein Tveten und Guido Strohe, die in der Klasse der VLN-Serienwagen bis 2.500 ccm Hubraum einen BMW 325i pilotieren. Der Black Falcon-BMW M3 von Carsten Knechtges,Tim Scheerbarth und Steve Jans war der schnellste VLN-Serienwagen und der Sieg bei den Gruppe-H-Fahrzeugen ging an Pavel Karmanov, Oleg Kvitka (beide Russland) und Venskunas Vytautas (Litauen) mit ihrem Porsche 911 RSR.

Eine einstündige Zusammenfassung des dritten VLN-Rennens 2012 zeigt der TV-Sender Sport1 am Mittwoch, 2. Mai, um 17:30 Uhr.
Der vierte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, die 43. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, findet am 23. Juni 2012 statt. Zuvor treten viele VLN-Teams vom 17. bis 20. Mai beim 40. ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring an.

Termine VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring Saison 2012
Datum VLN-Veranstaltung
24.03.2012 Probe- und Einstellfahrt
31.03.2012 59. ADAC Westfalenfahrt
14.04.2012 37. DMV 4-Stunden-Rennen
28.04.2012 54. ADAC ACAS H&R-Cup
+ + +
17.-20.05.2012 ADAC Zurich 24h-Rennen
+ + +
23.06.2012 43. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
07.07.2012 52. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
21.07.2012 35. RCM DMV Grenzlandrennen
04.08.2012 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
25.08.2012 44. ADAC Barbarossapreis
29.09.2012 36. DMV 250-Meilen-Rennen
27.10.2012 37. DMV Münsterlandpokal
Das gesamte Starterfeld: Alle Serienwagen in der VLN 2012
Alle Specials-Fahrzeuge in der VLN 2012
Alle Cup- und Gruppe H-Autos in der VLN 2012
Download
Kostenlos herunterladen Teilnehmer 3.VLN-Lauf 28.04.2012 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen Qualifying 3.VLN-Lauf 28.04.2012 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen Gesamt-Ergebnis 3.VLN-Lauf 28.04.2012 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen Klassen-Ergebnis 3.VLN-Lauf 28.04.2012 (PDF)

Autor

,

Foto

SB-Medien

Datum

29. April 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
präsentiert von
Kommentare
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit