Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönig Audi A8

Neuer Luxusliner ab 2017

Erlkönig Audi A8 Foto: Stefan Baldauf 29 Bilder

Ende 2017 wird Audi den neuen A8 an den Start bringen. Jetzt prügelt Audi den neuen Audi A8 (D5) über die Nordschleife – und unser Erlkönigjäger war im hart auf den Fersen.

26.07.2016 Holger Wittich 3 Kommentare

Neuer Audi A8 erhält Q7-Plattform

Der neue Audi A8 basiert auf dem überarbeiteten modularen Längsbaukasten (MLB/PL65), der erstmals beim neuen Audi Q7 zum Einsatz kam und später auch das A9 Coupé und den Q8 Crossover tragen wird. Unwahrscheinlich ist, dass der neue Audi A8 auf der sportlicheren MSB-Heckantriebs-Plattform von Porsche basiert. Auf ihr werden lediglich der neue Porsche Panamera sowie der Bentley Continental aufbauen.

Dank der neuen Plattform dürfte das Gewicht des Luxusliners sinken, sie erlaubt auch die Integration des autonomen Fahrens sowie erweiterte Infotainment- und Fahrdynamik-Systeme auf Basis des Infotainmentbaukastens MIB2+. So wird eine neue MMI-Version mit einem größeren TFT-Monitor gekoppelt sein – Gesten- und Sprachsteuerung halten Einzug und auch der Beifahrer erhält einen eigenen Bildschirm.

Audi Prologue Fahrbericht L.A.Foto: Audi
Die Pologue-Conceptcars liefern die Vorlage für das A8-Design.
Erlkönig Audi A8
Luxusliner kommt ab 2017 2:27 Min.

Deutsche Wertarbeit beim Audi A8

Die jüngsten Erlkönigbilder enthüllen schon viel vom Design des neuen Audi A8, das komplett aus der Feder von Marc Lichte stammt und sich stark an der Studie Prologue anlehnt. Länge und Radstand scheinen sich wenig zu ändern. Der Grill wird künftig größer ausfallen. Dazu wird die Fahrgastzelle eine coupéhaftere Form erhalten und das Heck schmaler zulaufen. Die Proportionen sollen stimmiger ausfallen.

Viel Wert legt Audi beim neuen A8 auf den Aspekt „autonomes Fahren“. So soll der neue A8 bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h selbstständig fahren können.

Prestigeträchtig wird Audi in Sachen konventionellen Antrieben weiterhin bei V6, V8 und dem W12 bleiben. Ein 48V-Teilbordnetz erlaubt elektrisch angetrieben Lader. Der neue, aus dem Porsche Panamera abgeleitete 4,0-Liter-V8 dürfte rund 470 PS leisten, der aus dem Bentley Bentayga übernommene Sechsliter-W12-Biturbo auf über 600 PS kommen. Bei den Diesel-Aggregaten reicht die Leistungsrange von 320 PS im 3.0 TDI bis über 400 PS im 4.2-TDI. Gekoppelt sind die Aggregate an eine Achtgang-Automatik. Eine Plug-in-Hybrid-Version gilt als gesetzt. Auch der Quattroantrieb bei fast allen Motorisierungen ist ebenso unumstritten, wie die Langversion und der sportliche Audi S8, der wohl auf 560 PS zulegen dürfte. Allradantrieb und Achtgangautomatik gehören ebenso zum Antriebsbesteck.

Anzeige
Audi A8 Audi A8 ab 868 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A8 Audi Bei Kauf bis zu 25,14% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Das Prologue-Design hat ja einige Hoffnungen geweckt. Wenn ich allerdings jetzt versuche das A8-Design zu ahnen fürchte ich, dass Audi seiner Linie, am Design eher kaum was zu ändern, treu bleibt. Der Grill wird was breiter (Ford lässt grüßen) und hinten gibt es ein breiteres Leuchtenband (wie schon nach der Modellpflege und beim 7er). Die Seitensilouette scheint dagegen kaum verändert zu sein. So wirklich revolutionäres Design scheint es nicht zu sein. Aber vielleicht täuscht ja die Tarnung und es sieht in der engültigen Version gut aus, wäre dem A8 ebenso wie vernünftige Benzinmotoren zu wünschen.

klauscgn 31. Juli 2016, 17:33 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden