Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönig BMW Z4/Z5 (G29)

2018 kommt der Roadster mit Stoffdach

BMW Z5 Erlkönig Foto: Stefan Baldauf 36 Bilder

BMW wird 2018 auf einer mit Toyota entwickelten Plattform den neuen BMW Z4 auf den Markt bringen. Jetzt wurde der neue BMW Z4, der vermutlich in Z5 umgetauft wird, erneut als Erlkönig abgeschossen und zeigt mehr von seinem Heck.

23.01.2017 Holger Wittich 3 Kommentare

BMW Z4 kommt nur noch mit Stofffaltdach

Der Prototyp trägt noch die klassische schwarz-weiße Tarnung, doch gibt schon jetzt ein wichtiges Detail preis: Der neue BMW Z4 – oder BMW Z5, der Name ist noch nicht fix, das Typkürzel G29 schon – wird mit einem Stofffaltdach auf den Markt kommen. Das spannt sich, wie auf unseren exklusiven Bildern zu sehen ist, knapp über den Köpfen der Passagiere und bildet geschlossen einen kräftigen hinteren Abschluss.

Das elektrische Verdeck wird sich vermutlich hinter den Sitzen unter einer Abdeckung plan ablegen. Mit deutlich weniger Tarnung lassen sich jetzt auch schon Details des Hecks erkennen. Klar zu sehen sind die Rückleuchten. Ebenfalls jetzt schon zu erkennen: Der Kofferraumausschnitt, der flach erscheint und der fast waagerechte Deckel, der in einem kleinen Heckspoiler ausläuft. Nur noch leicht ist die seitliche Fensterlinie gewellt, die Kotflügel nur leicht ausgestellt. In der neuen Tarnstufe werden auch die starken Einzüge in den Flanken sowie Kiemen hinter den vorderen Kotflügeln sichtbar.

BMW Z5 M ist noch nicht bestätigt

Die Front des neuen BMW Z4 aka BMW Z5 ist noch stark getarnt, allerdings scheint sich BMW beim neuen Z4 von dem expressiven Design des Vorgänger abzuwenden und eine klassischere Optik zu wählen. Erkennbar sind erste Details der unteren Lufteinlässe. Die Motorhaube mündet in einer flach stehenden Windschutzscheibe, sie scheint nur wenig konturiert. Ansonsten dürfte der Z4 das aktuelle Scheinwerfer-Design sowie die große steilstehende Niere aufweisen.

Technisch bedient sich der neue BMW Z4 aus dem BMW-Regal – er erhält die Achsen des aktuellen BMW M3 und soll dank Leichtbau-Materialien nur rund 1.400 Kilo auf die Waage bringen. Auch einen klassischen Reihensechszylinder wird es im Z4 M40i nach Angaben von BMW wieder geben. Hier kommt der bekannte 3,0-Turbo-Benziner (B58) mit wenigstens 326 PS zum Einsatz. Auch ein neuer aufgeladener Zweiliter (B48) ist im BMW Z4 sDrive30i vorgesehen. Eine reine M-Version ist noch nicht bestätigt.

In die Kooperation mit Toyota bringt BMW Motoren und die Plattform ein, aus Japan stammen Hybrid- und Brennstoffzellen-Know-how. Im Gegensatz zum Z4 wird der Toyota, der vermutlich den legendären Namen Supra tragen wird, ein echtes Coupé mit festem Dach. Für den allradgetriebenen Toyota Supra steht als Antrieb ein Hybrid-System mit einem Zweiliter-Vierzylinder und 350 PS zur Verfügung. Ob der Hybrid-Antriebsstrang auch in den BMW kommt, oder ob der Z4 Allradantrieb erhält, ist noch nicht beschlossen.

Gebaut werden soll der neue BMW Z4 nach Informationen der „Kleinen Zeitung“ bei Auftragsfertiger Magna-Steyr in Graz. Auch die Toyota-Version soll dort von den Bändern rollen.

Anzeige
BMW Z4 sDrive 35i BMW Z4 ab € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW Z4 BMW Bei Kauf bis zu 15,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Ein Z4 Hybrid wäre tatsächlich etwas Neues und recht innovativ. Bisher gibt es praktisch keine "sauberen" Spassmacher, aber ich denke die Kategorie würde durchaus ihre Abnehmer finden, gäbe es sie denn.

jpnyc 24. Januar 2017, 13:19 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden