Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Erlkönig Porsche Panamera & Panamera Hybrid

Luxus-Liner mit neuem Biturbo-V8

Porsche Panamera Facelift Erlkönig ungetarnt Foto: Stefan Baldauf 61 Bilder

Im April 2013 hatte der Porsche Panamera sein Facelift erhalten, nun ist die neue Generation des Porsche Panamera - Ausgabe 2016 - quasi ungetarnt abgeschossen worden - exklusiv haben wir auch die ersten Schüsse vom Innenraum und neuste Infos zum neuen Biturbo-V8.

02.05.2016 Holger Wittich, Uli Baumann

Neuer Porsche Panamera wird knapp 100 Kilo leichter

Die zweite Generation des Porsche Panamera baut auf der MSB-Plattform auf und soll den Luxuslinier dank hochfester Stähle und Aluminium um knapp 100 Kilo leichter machen. Die Vorderachse rückt weiter nach vorne. Dadurch erreicht Porsche ein verbesserte Gewichtsverteilung, die Passagiere erhalten mehr Raum. In Sachen Abmessungen wird der neue Porsche Panamera nahezu gleich bleiben.

Porsche PajunFoto: Christian Schulte
So sieht der neue Porsche Panamera dann im Serientrimm aus.
Porsche Panamera Erlkönig
Der neue Panamera gibt sich die Ehre 2:16 Min.

Der neue Porsche Panamera wirkt auf den ersten Bildern wie eine Evolution des bestehenden Modells. Allerdings kommt er deutlich flacher daher und zeigt auch am Heck deutliche Änderungen. Was er auch nicht verbergen kann, der ausfahrbare zweigeteilte Heckspoiler fällt im Vergleich zum aktuellen Modell extrem groß aus und auch die Heckscheibe reicht deutlich weiter nach unten als bisher. Optisch orientiert sich das Modell an dem 2012 gezeigten Panamera Sport Turismo Concept und trägt auch Elemente des aktuellen 911.

Porsche Biturbo-V8 Wiener MotorensymposiumFoto: Porsche
Die Eckdaten des neuen Achtzylinders.

Porsche Panamera mit neuem Biturbo-V8

Motorseitig wird der neue Porsche Panamera ebenfalls neu aufgestellt. Premiere feiert im Porsche Panamera ein neuer Biturbo-V8, den die Schwaben für den Konzern entwickelt haben und der später in Ableitungen auch an die anderen Konzernmarken weitergereicht wird. Dieser schöpft im Panamera Turbo aus vier Litern Hubraum 550 PS und ein maximales Drehmoment von 770 Nm, das bereits ab 1.960/min. zur Verfügung steht. Die beiden Turbolader sitzen im V8, eine Zylinderabschaltung soll den Verbrauch zügeln. Das neue Aggregat kann zum Mild- und Plug-in-Hybrid aufgerüstet werden. Und die 550 PS bei 5.750/min. sind nach Angaben von Porsche noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Für den Turbo S darf damit wohl mit rund 600 PS gerechnet werden. Der Basis-V8-Panamera dürfte bei rund 460 PS liegen. Selbstverständlich wird der neue V8 später auch im neuen Cayenne zu finden sein.

Neben einer Cabrioversion ist auch der Porsche Panamera Shooting Brake in der Mache.

Erlkönig Porsche PanameraFoto: Stefan Baldauf
Erster Einblick in den neuen Porsche Panamera: Weniger Bedienelemente - aufgeräumteres Interieur.

Für den Innenraum wird es ebenfalls einige Neuerungen geben. Wer ein Head-up-Display sucht, wird indes nicht fündig. Dafür gibt es jedoch das Inno-Drive-System, dass vorausschauend auf Strecke und Tempobegrenzungen reagiert und die Schaltcharakteristik anpasst. Auch die überbordende Anzahl der Schalter und Knöpfe in der nach wie vor breiten Mittelkonsole hat Porsche im neuen Panamera eingedämmt. Dies ist auch schon auf den ersten Innenraumbildern zu sehen, die zwei Cupholder und eine schmalere Armlehne für den Fahrer offenbaren. Auch das dreispeichige Lenkrad fällt etwas moderner und filigraner aus. Im Cockpit bleibt es bei der Ausrichtung auf den zentralen Drehzahlmesser, links daneben scheint das Rundinstrument jedoch einem größeren Display zu weichen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Anzeige
Porsche Panamera Porsche Bei Kauf bis zu 8,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige