Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönig Porsche Panamera Sport Turismo

Alles zum neuen Porsche-Kombi

Erlkönig Porsche Panamera Shooting Brake Foto: Stefan Baldauf 94 Bilder

Wenn Porsche 2016 die neue Generation des Porsche Panamera auflegt, so bleibt die Oberklasse-Limousine nicht alleine. Die Sportwagen-Schmiede stellt dem neuen Panamera eine Shooting Brake-Version an die Seite. In der Serie wird das Lademodell „Sport Turismo“ heißen.

28.10.2016 Holger Wittich 2 Kommentare Powered by

Porsche Panamera Shooting Brake attackiert CLS

Auf dem Autosalon in Paris 2012 hatte Porsche bereits mit dem Panamera Sport Turismo einen Ausblick auf das 2013er-Facelift des Modells gegeben und gleichzeitig den „Panamera-Kombi“ skizziert. Kein Wunder, besetzt aktuell nur Mercedes – und das äußerst erfolgreich – das Fahrzeugsegment mit dem Mercedes CLS Shooting Brake. Auf dem Autosalon in Paris wird Porsche den neuen Panamera zeigen, spätestens 2017 feiert dann auch der Shooting Brake seine Permiere.

Erlkönig Porsche Panamera Shooting BrakeFoto: Stefan Baldauf
Direkter Vergleich: links der Shooting Brake, rechts die Limousine.
Erlkönig Porsche Panamera Shooting Brake
Hier wird der Kombi-Porsche getestet 1:44 Min.

Wie schon der neue Panamera wird auch der Sport Turismo auf der neue MSB-Plattform (Modularer Standard-Baukasten) aufbauen, die aus hochfesten Stählen und Aluminium gefertigt ist. Optisch orientiert sich der neue Panamera Shooting Brake an der Panamera Sport Turismo-Studie aber auch in einigen Elementen des Mission E. Doch trotz seines Layout dürfte der Porsche-Kombi kaum mehr Platz im Gepäckfach bieten.

Erlkönig Porsche PanameraFoto: Stefan Baldauf
Erster exklusiver Einblick in den neuen Porsche Panamera, der 2016 seine Premiere feiern wird.

Hybrid-Antrieb auch für den Porsche Panamera Sport Turismo

Antriebsseitig kommt der Shooting Brake mit den bekannten V6- und V8-Motoren sowie mit einem Hybrid-Antriebsstrang auf den Markt. Als Assistenz für den Fahrer gehört das vorausschauende Inno-Drive-System zum Standard. Es reagiert auf Streckentopografie und Tempobegrenzung und passt automatisch die Schaltcharakteristik an. Des Weiteren wird der Fahrer im Panamera und im Panamera Sport Turismo ein aufgeräumtes Cockpit mit deutlich reduzierter Knöpfchenzahl vorfinden.

Porsche Panamera Sport TurismoFoto: Porsche
Die Porsche Panamera Sport Turismo-Studie zeigte schon 2012 wohin die Reise in Sachen Panamera Shooting Brake geht.

Der Porsche Panamera Sport Turismo wurde von einem Dreiliter-V6-Benziner mit 333 PS sowie einem E-Motor mit 70 kW Leistung angetrieben. 416 PS Systemleistung standen der Studie (zum Fahrbericht) zur Verfügung. Bis zu 30 Kilometer konnte das Modell rein elektrisch fahren – bei einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. In 6 Sekunden sollte der Panamera Shooting Brake-Ausblick auf Tempo 100 beschleunigen können – V-Max wurde damals nicht genannt. Dafür aber der Verbrauch, der bei 3,5 Liter liegen sollte.

Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Porsche Panamera Porsche Bei Kauf bis zu 4,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

NEIN!!!
Beschämend, dass Porsche jetzt ausgerechnet an der hinteren Tür gespart hat und die Hintertüren der Limousinen verwendet, das sieht ja echt ganz GANZ schlimm aus! Ich kann es gar nicht fassen! Und das an einem Auto welches 100.000 Euro kostet, mir kommen da echt fast die Tränen.
Toll gemacht, Ihr verfluchten Erbsenzähler!
Der erste Shooting-In-The-Foot-Brake ist geboren, und er sieht tatsächlich noch schlechter aus als der alte Panamera. Wartet es nur ab, wenn die Tarnung komplett weg ist, wird es deutlicher. Oh Mann, das darf ja echt nicht wahr sein. Wie ein umgebauter Leichenwagen, wirklich tragisch! Und der Prototyp war soooo schön ... nein, nein, nein ...

jpnyc 31. Oktober 2016, 19:51 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote