Erlkönig VW Passat 38 Bilder Zoom

Erlkönig VW Passat (2014): Frisch aus dem Baukasten

Optisch wird der für 2014 geplante nächste VW Passat zwar keine Revolution, doch unter dem Blech entwirft VW alles neu. Erstmals wurde jetzt der neue VW Passat als Limousien und Kombiversion Variant von unserem Erlkönig-Jäger abgeschossen.

Der Mittelklässler baut auf dem modularen Querbaukasten auf, der es ihm erlaubt einen etwas breitere Spur und kürzere Überhänge bei fast gleicher Länge zu realisieren. Der um fast 10 Zentimeter verlängerte Radstand kommt vor allem den Insassen zu Gute.

Neuer VW Passat mit schmalen Scheinwerfern

Der noch stark getarnte Erlkönig gibt jedoch schon das ein oder andere Geheimnis preis. Die Lampeneinheiten sind unter der Tarnung zu erkennen und offenbaren schmale und weit in die Kotflügel gezogene Scheinwerfer. Bei der Limousine ist ein sehr flacher Dachverlauf zu sehen, der in einer flach stehenden Heckscheibe mündet. Die untere Fensterlinie erscheint recht hoch, die Überhänge kurz. Am Heck offenbart der Erlkönig schmale in den Kofferraumdeckel reichende Leuchten.

Die Auspuffendrohre sind in die Schürze integriert. Beim VW Passat Variant hingegen zeigt sich ein nahezu waagerechter Dachverlauf.

Erste Einblicke in den VW Passat 2014

Die Erlkönige erlauben zudem noch erste Einblicke in den Innenraum. So zeigen sich Chromapplikationen an der Türinnenseite mit schmalen Türöffnern und umrandeten Lautsprechern. Am Armaturenträger sind schmale rechteckige Luftaustrittsdüsen zu erkennen, darunter ist vermutlich der große Navigationsbildschirm platziert. Hier dürfte es  eine ähnlich Anordnung wie beim VW Golf VII mit den entsprechenden Multimedia-Einheiten inklusive Touchscreen geben.

Für den Fahrer gibt es neben den üblichen Entertainment-Systemen noch ein Notbremssystem sowie einen Kreuzungsassistenten. Außerdem sorgen Kameras für einen fast lückenlose Rundumüberwachung des Autoumfelds.

Usermeinung
3 5
4 Bewertungen
» Alle 4 Usermeinungen
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
25%
1
3 Sterne
50%
2
2 Sterne
25%
1
1 Sterne
0%
0

Plug-in-Hybrid im VW Passat

Des Weiteren wird der neue größere VW Passat im Kofferraum variabler werden. Um den Stauraum von 650 Litern optimal auszunutzen, ist eine verschiebbare Rücksitzbank an Bord.

Insgesamt soll der neue VW Passat deutlich abspecken und in Kombination mit Euro 6-Motoren weniger verbrauchen und emittieren. Zylinderabschaltung und ein Start-Stopp-System helfen dabei. Für 2015 ist noch eine Plug-in-Hybrid-Version mit einer Systemleistung von bis zu 170 PS am Start. Die Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht bis zu 50 Kilometer rein elektrisches Fahren.

hw
Von am 20. November 2013
5 4 3 2 1 3,3529411764706 5 17
Kommentare
Videos
Felgen suchen
Felgensuche

AEZ-Räder
Finden Sie die passende Felge für Ihr Auto

Reifen suchen

Große Auswahl an günstigen Reifen und Kompletträdern
für Sommer oder Winter.

/
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8