Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönige des Monats Oktober 2014

Große Sport- und SUV-Offensive

Porsche 911 Turbo Facelift Erlkönig Foto: Stefan Baldauf 73 Bilder

Was an Erlkönigen im Oktober auf uns zurollte lässt sich grob in zwei Kategorien unterteilen. Die Sportfraktion von Focus RS bis Porsche Turbo und die SUV-Fraktion von GLC bis Bentley. Dazwischen schieben sich noch der BMW 5er, der Jaguar XF und wenige andere.

01.11.2014 Uli Baumann

SUV boomen und zwar in jeder Klasse. Das spiegelt sich natürlich auch bei den Erlkönigen wider. Aber fangen wir ganz oben an. Während Rolls-Royce sich hier noch in der Findungsphase befindet macht Bentley Nägel mit Köpfen. Ab 2016 soll der noch namenlose Bentley-SUV in der Preisregion um 200.000 Euro auf Kundenjagd gehen. Der Brite, der kein ausgewiesener Geländecrack werden wird, schöpft seine Dynamik aus dem bekannte Sechsliter-W12-Motor. Alternativ könnte auch ein Vierliter-Biturbo-V8 als Antrieb für den niederen Adel zum Einsatz kommen. Zudem ist als absolutes Markennovum auch ein V8-Diesel geplant.

Der Konzernbruder VW Touareg teilt sich mit dem edlen Briten zwar die Plattform, wird aber deutlich volksnäher daherkommen. Derzeit drehen erste Mulettos ihre Kreise um diverse Teststrecken. Schon zwei Schritte weiter zeigt sich mit dem Audi Q7 ein weiterer Plattformbruder. Beim Ingolstädter gelangen erste Schüsse ins Cockpit, die ein neues großes Touchpad vor dem MMI-Controller enthüllen.

Erlkönig Honda NSX
Erlkönig Honda NSX auf Testfahrt 1:28 Min.

Mercedes schichtet SUV-Programm um

Große Sprünge macht man auch bei Mercedes im SUV-Programm. Der GLK wird zum GLC und verliert deutlich an Ecken und Kanten. Im Gegenzug bekommt die Baureihe aber erstmals eine echte AMG-Version spendiert. Im GLC 63 AMG arbeitet die neue AMG-Universalwaffe - der Vierliter-Biturbo-V8. Mit gut 470 PS wird so aus dem SUV beinahe ein Sportler. Umstellen müssen sich auch M-Klasse-Kunden, denn dessen Neuauflage Ende 2015 wird auf den Namen GLE hören, ansonsten aber die Kernwerte behalten.

Mit Allradantrieb, aber ohne SUV-Gene tritt künftig der Jaguar F-Type an. Das Plus an Traktion soll dem Briten neue Kundenkreise öffnen, denn nicht jeder Fahrer beherrscht den kontrollierten Heckschwenk. Einen deutlichen Schwenk macht man hingegen beim britischen Sportwagenbauer Aston Martin. Mit Mercedes AMG als Entwicklungspartner an Bord bekommen die Sportler von der Insel eine komplett neue modulare Plattform und V8-Motoren aus der AMG-Schmiede. Zudem darf man sich in Sachen Assistenz- und Fahrdynamiksysteme bei den Schwaben bedienen.

Mehr Turbo-Motoren bei Porsche für Cayman und Elfer

Fahrdynamik ist auch das Stichwort für den Sportwagenbauer Porsche. Hier arbeitet man aktuell am Cayman-Facelift - Start Mitte 2015 auch mit Turbo-Vierzylindern - sowie an dessen verschärfter GT4-Version. Zudem wird der Porsche 911 auf sein kommendes Facelift Ende 2015 vorbereitet. Die Optik erhält nur kleine Retuschen, die Revolution findet unter dem Heckdeckel statt. Hier sollen die Sauger durch Turbo-Versionen mit 3,4-Liter Huraum ersetzt werden. Wie immer gewinnt dabei die Leistung: Die Ansage lautet 365 PS im Carrera und 415 PS im Carrera S.

Auf Turbopower setzt auch der neue Ford Focus RS. Der darf den neuen 2,3-Liter-Vierzylinder-Ecoboost-Motor aus dem Mustang übernehmen und mit rund 340 PS protzen. Malträtiert von dieser Antriebspower werden aber wieder nur die Vorderräder.

Weiterhin erwischt haben wir den Jaguar XF, der ein weitestgehend bekanntes Blechkleid auf einer neuen Alu-Plattform spazieren fährt, den kommenden Toyota Avensis, abermals die neue Mercedes E-Klasse und den neuen BMW 5er, der Ende 2016 die Erfolgsgeschichte des Mittelklassemodells fortschreiben soll.

Anzeige
BMW 540i xDrive, Frontansicht BMW 5er-Reihe ab 396 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 5er BMW Bei Kauf bis zu 21,51% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige