Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönige Juni 2014

Hier fährt Ihr neues Auto

Erlkönig Mercedes MLC 63 AMG Foto: Stefan Baldauf 85 Bilder

Sportwagen, SUV, Van, Kompaktmodell oder Kombi ... oder von allem ein bisschen. Im Juni hat unser Erlkönig-Fotograf eine Menge Modelle abgeschossen, die in naher Zukunft auf den Markt kommen werden. Da ist für Sie garantiert etwas dabei.

01.07.2014 Holger Wittich

Sportliche Erlkönige:

Wenn die Stichwörter Porsche, AMG oder RS fallen, dann dürfte klar sein, hier geht es um Leistung. Aus dem Hause Porsche kommen 2015 der Porsche 911 GTS, der als Coupé, Targa und Cabrio die Lücke zwischen den S-Modellen und dem Turbo beziehungsweise GT3 schließt. 430 PS soll der Porsche 911 GTS dann entwickeln und optional die Kraft auch auf alle vier Räder leiten. Optisch unterscheidet sich das Modell unter anderem durch die enger zusammengezogenen Auspuffendrohre.

Nummer zwei aus Zuffenhausen: Der Porsche Cayenne. Nahezu ungetarnt ist der SUV unserem Erlkönigjäger vor die Linse gefahren. Die Front zeigt sich mit neuen LED-Scheinwerfern, die Tagfahrleuchten wurden angepasst. Ebenso der Grill sowie die Schürzen rundum. Verlassen muss der 4,8-Liter-V8 den Cayenne S, hier arbeitet ab 2014 der 3,6-Liter-V6 mit 420 PS.

Erlkönig Bentley SUV
Erlkönig Bentley-SUV 3:12 Min.

Mercedes mit 2 AMG-Modellen

Stuttgart liefert noch zwei weitere sportliche Modelle, am "AMG"-Schriftzug zu erkennen. So gesellt sich zum M-Klasse Coupé MLC ab 2015 die AMG-Version mit dem bekannten 5,5-Liter-Biturbo-V8 mit 550 PS. Ebenfalls als AMG-Version zu haben, die C-Klasse als Limousine und Kombi. Noch 2014 wird in diesen Modellen der 450 PS starke 4,0-Liter-Biturbo-V8 sein Unwesen treiben.

Sportlich geht es auch bei Audi zu. Die Ingolstädter haben in der Erprobung derzeit den Audi TT als Roadster in der Mache. 2015 soll er dann sein Stoffverdeck dann öffnen dürfen – ansonsten bedient sich der TT Roadster beim geschlossenen Modell. Ebenfalls 2015 ist dann auch das Facelift des Q3 am Start. Q3, hallo, was hat das Modell hier bei den sportlichen Erlkönigen zu suchen? Die Antwort ist ganz einfach und beschränkt sich auf zwei Buchstaben: "RS". Ein bisschen Exterieur-Chichi wird den Audi Q3 RS auszeichnen und damit der Abstand zum potenten GLA 45 AMG mit 360 PS nicht mehr ganz so groß ausfällt, darf der RS Q3 310 PS leisten.

Das alles ist jedoch nichts gegen die ungewöhnliche Buchstaben-Kombination H-u-a-y-r-a - besonders dann, wenn dahinter noch ein vielversprechendes Nürburgring Edition angehängt ist. Dann ist klar, 730 PS reichen nicht. Der Pagani Huayra Nürburgring Edition wird in einer kleinen Auflage von 10 bis 25 Modellen und deutlich mehr als 730 PS an die Startlinie rollen.

SUV-Erlkönige:

Klar, der MLC, der RS Q3 sowie der Cayenne gehören auch in diese Kategorie, aber es gibt auch noch zivilere SUV-Versionen. Dazu gehört der lange erwartete Volvo XC90. Infos und Bilder zu Innenraum und Infotainment haben die Schweden bereits veröffentlicht, die Optik auch schon ein wenig mit einer Studie vorgestellt. Im August 2014 dürfen wir uns dann auf die Serienversion des XC90 freuen.

Die Freude auf den SUV aus dem Hause Bentley wird indes auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Der Luxusliner kommt erst 2016, soll schlappe 200.000 Euro kosten und könnte von dem Sechsliter-W12-Twinturbo angetrieben werden.

Da hören sich VW Tiguan und Honda CR-V schon etwas mehr nach "Brot-und-Butter“ an. Der Honda erhält 2014/2015 ein Facelift, der Tiguan kommt als neue Generation noch in diesem Jahr.

Van-Erlkönige:

Van, das klingt nach Familienkutsche mit viel Platz ohne Sexappeal. In den meisten Fällen stimmt das leider auch. Nicht so beim neuen Renault Espace, der schon als Erlkönig eine gute Figur macht. Sportlicher wird er, mit schmalem Fensterband und breiter Optik. Außerdem bekommt er Allradlenkung und dank Unterfahrschutz einen SUV-Optik.

Dahinter muss sich der neue Ford S-Max nicht verstecken. Der Begründer der sportlichen Vans bleibt seinem Konzept treu, baut auf der Plattform des neuen Mondeo auf und wird von den bekannten Benzinern und Dieseln als Vierzylinder angetrieben.

Im weitesten Sinne gehört auch der VW T5 zu den Vans. Als T6 deklariert, erhält auch er eine Überarbeitung. Ein wenig Optik-Modifikation plus aktuelle Motoren aus dem VW-Regal, fertig ist der VW T6. Ebenso verfährt VW mit dem neuen Caddy, der gehört dann aber auch in die Rubrik der ...

... kompakten Erlkönige:

Unzweifelhaft gehört hier der Opel Astra hinein. 2015 tritt er wieder den (scheinbar aussichtslosen) Kampf gegen den VW Golf an. Leichter, aggressiver gestylt wird er auf dem Genfer Autosalon seine Premiere feiern. Optisch an die Monza-Studie angelehnt, 150 Kilo leichter und mit zahlreichen Technik-Features ausgerüstet fällt ihm dann vielleicht ein größerer Anteil des Kompakt-Kuchens zu.

Okay, er ist nicht kompakt, eher klein, aber er nimmt um 10 Zentimeter in der Breite zu, also belassen wir den neuen Smart einfach mal hier. 2014 wird der Fortwo kommen. Als Zweisitzer, mit neuem Innenraum, der erwachsener sein will.

Alle Erlkönige sehen Sie im Detail in unserer Fotoshow. Und ein Neuheit wartet schon in den nächsten Tagen: Der neue VW Passat.

Anzeige
Audi A3 Sportback g-tron, Frontansicht Audi A3 ab 209 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi A3 Audi Bei Kauf bis zu 25,77% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige