Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ermittlungen gegen Ex-Daimler-Chrysler-Mitarbeiter

Foto: Daimler-Chrysler

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen ehemaligen Vertriebscontroller von Daimler-Chrysler. Der Mann soll über Drittfirmen Scheinrechnungen an den Autobauer gestellt haben, sagte eine Sprecherin der Behörde am Donnerstag (24.8.) und bestätige einen Bericht des "Manager Magazins".

25.08.2006

Der verursachte Schaden habe sich auf rund 40 Millionen Euro belaufen. Ein Daimler-Chrysler-Sprecher bestätige den Fall ohne Einzelheiten zu nennen.

Das Ermittlungsverfahren läuft nach Angaben der Sprecherin bereits seit Ende 2005. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft und ist laut "Manager Magazin" mittlerweile gekündigt worden. Bei den Scheingeschäften soll es sich um IT-Aufträge gehandelt haben. Dabei seien Rechnungen gestellt worden, ohne dass eine Leistung erbracht wurde. Die Staatsanwaltschaft ermittelt zudem gegen weitere Beschuldigte, die aber keine Daimler-Chrysler-Beschäftigten waren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden