Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ersatzteil-Rückruf Opel Corsa D und Adam

Lenkzwischenwelle kann brechen

Opel Adam S, Seitenansicht Foto: Rossen Gargolov

Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg warnt in einer offiziellen Mitteilung vor "möglichen Brüchen" der Lenkzwischenwellen an den Fahrzeugen Opel Corsa D sowie Opel Adam. Entsprechende Ersatzteile können noch im Handel, oder bei freien Werkstätten verbaut worden sein.

28.01.2016 Holger Wittich

Lenkzwischenwelle aus nicht freigegebenem Material

Bei der Lenkwelle handle es sich um ein Ersatzteil aus einem nicht freigegebenen Material, so das KBA. Es sei in den Ersatzteilhandel gelangt und könne "eventuell anschließend in momentan nicht identifizierbare Fahrzeuge verbaut worden" sein. Die Ersatzteilnummern lauten "13434280 (RHD)" und "13365907 (LHD)".

Mit der öffentlichen Warnung richtet sich die Bundesbehörde nun an Kfz-Werkstätten, den Teilehandel sowie an Privatkunden und Fahrzeughalter, "an deren Fahrzeugen seit Februar 2014 Instandsetzungen an der Lenkanlage mit derartigen Lenkzwischenwellen durchgeführt wurden".

Opel Lenkzwischenwelle RückrufFoto: Opel
Die betroffenen Lenkzwischenwellen sind folgendermaßen zu erkennen: Produktionscode an unterem Kreuzgelenk der Lenkzwischenwelle ablesen. Lenkzwischenwellen mit den Kennzeichnung 20E4 oder 20K3 sind auszutauschen.

Ersatzteil könnte noch im Handel sein

Die Lenkzwischenwellen als Ersatzteil wurden vom 22. März 2014 bis 24. September 2014 (Teilenr. 13434280 (RHD)) bzw. vom 6. Februar 2014 bis 24. September 2014 (Teilenr. 13365907 (LHD)) an die Opel-Händler geliefert. Auch später könnte die Welle noch weiterverkauft worden sein.

Das Ersatzteil wird für alle Opel Corsa D-Modelle aus dem Bauzeitraum 2006 bis 2014 verwendet sowie für alle Versionen und Baureihen des Opel Adam.

Rückruf für Opel Corsa D und Adam bereits im Gange

Opel und das KBA haben bereits seit dem 25.9.2014 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück, bei denen bekannt war, dass "eine entsprechende Lenkzwischenwelle im Rahmen einer Instandsetzung verbaut worden sein könnte". "Seit Beginn des Rückrufs wurden bereits mehr als 95 Prozent der möglicherweise betroffenen Fahrzeuge überprüft", so Opel gegenüber auto motor und sport. Wie viele Lenkzwischenwellen sich im Ersatzteilhandel befinden, ist noch nicht abschließend geklärt. Daher wendet sich das Kraftfahrtbundesamt nun öffentlich an die Halter von Opel Corsa D- und Adam-Modellen, die an ihren Fahrzeugen seit Februar 2014 Reparaturen an der Lenkung durchführen ließen. Sie sollen sich "umgehend" bei einem Opel Service-Partner melden. Die notwendige Überprüfung der Fahrzeuge beträgt ca. 10 Minuten, der Austausch der fehlerhaften Lenkzwischenwelle rund 30 Minuten.

Von Opel hieß es weiter "Für uns sind Kunden, die Arbeitsaufträge zum Beispiel bei freien Kfz-Werkstätten oder im Kfz-Teilehandel erledigen lassen, nicht nachverfolgbar. Dennoch gilt natürlich auch für solche Kunden der weltweit gültige Opel- und GM-Sicherheitsstandard, denn der Kunde und Transparenz gegenüber dem Kunden stehen für uns im Mittelpunkt. Deshalb unterstützen wir das KBA umfassend, um auch hier zu einer lückenlosen und vollständigen Erfassung beizutragen."

Kontaktdaten der Opel Service Partner stehen Ihnen unter www.opel.de zur Verfügung.

Ansprechpartner / Opel Hotline
Adam Opel AG
Service Center
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Telefon: 0800-6270950

Anzeige
Opel Corsa, Frontansicht Opel Corsa ab 94 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Opel Corsa Opel Bei Kauf bis zu 24,75% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden