Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erste Fabrik für Hybridauto-Batterien in Frankreich

Foto: Johnson Controls

Ein amerikanisch-französisches Gemeinschaftsunternehmen hat in Frankreich die erste Fabrik für leistungsstarke Batterien für Autos mit Hybridantrieb eröffnet. "Wir sind weltweit das erste Unternehmen, das diese Art Batterien für die Automobilbranche produziert", sagte die Vizepräsidentin von Johnson Controls, Mary Ann Wright, am Donnerstag (31.1.) in Nersac im Westen Frankreichs.

01.02.2008

Die US-Firma arbeitet mit dem französischen Unternehmen Saft zusammen. Das 15 Millionen Euro teure Werk soll zunächst jährlich 5.000 bis 10.000 Lithium-Ionen-Batterien für Autos mit Hybridantrieb bauen. Die ehemalige sozialistische Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal sprach bei der Eröffnung des Werkes von einer bevorstehenden "Revolution auf dem Automobilmarkt" durch die Autos mit Hybridantrieb.

Erste Abnehmer ist Daimler

Der erste Abnehmer ist der Stuttgarter Autobauer Daimler, der von 2009 die S-Klasse von Mercedes optional mit Hybridantrieb ausstatten will. Ein weiterer Vertrag mit einem großen europäischen Automobilkonzern sei bereits unterzeichnet worden, sagte ein Sprecher. Die Anlage in Nersac soll in den nächsten drei bis vier Jahren auf eine Kapazität von 100.000 Batterien ausgebaut werden, wenn sich die Nachfrage des Marktes entsprechend entwickle. Saft-Chef John Searle rechnet bis 2015 mit etwa vier Millionen Fahrzeugen mit Hybridantrieb, die mit einer Kombination aus Verbrennungsmotor und Batterie betrieben werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige