Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erwischt

Der neue Fiat Punto

Foto: ams

Update ++ Neue Bilder ++ Die Neuauflage des Punto, die offiziell erst zur IAA im September debütiert, wurde bereits jetzt ungetarnt in Italien fotografiert. Hier die ersten Bilder des ungetarnten Modells, das künftig Grande Punto heißen und noch diesen Herbst in den Verkauf gehen wird.

22.07.2005

Der Grande Punto teilt sich die Plattform mit dem nächsten Opel Corsa, der erst 2006 auf den Markt kommt. Die Basis für beide Modelle wurde von Fiat und Opel gemeinsam entwickelt. Mittlerweile ist die Kooperation von Fiat und GM ja wieder gelöst.

Der neue Punto ist - wie der Name schon andeutet - in allen Dimensionen größer als das Vormodell, das zu besten Zeiten der meistgekaufte Kleinwagen Europas war. Die Karosserielänge wird erstmals über vier Meter betragen. Es wird ihn wieder zwei- und viertürig sowie mit einer breiten Palette an Benzin- und Dieselmotoren geben. Optisch erscheint der neue Punto als eine Mischung aus Maserati und Ford Focus. Während die Frontpartie mit den stark in die Kotflügel hereingezogenen Scheinwerfern und dem vergitterten Grill an den Maserati-Style erinnern, kommt das Heck mit den hochgestellten und schrägen Heckleuchten wie bei einem Ford Focus daher.

Der Verkauf des Grande Punto soll bereits kurz nach der IAA in September anlaufen. Den jetzigen Punto will Fiat parallel noch mindestens ein Jahr lang weiterbauen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden