Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erwischt

Ferrari Dino

Foto: SB-Medien 6 Bilder

+++ Jetzt mit Video ++ Auf dem Nürburgring konnte sportauto-online.de einen Ferrari-Prototypen "abschießen", der unter der modifizierten Karosse eines 599 den Ferrari Dino trägt - ein Projekt, das Ferrari stets dementiert.

16.08.2007 Powered by

Schmaler und kurzer Radstand, veränderte Dachlinie, steile Heckscheibe, insgesamt wirkt die Karosse viel zu groß für die Plattform darunter. Wahrscheinlich wird die Haus- und Hof-Designschmiede Pininfarina für die Optik des Dino verantwortlich zeichnen.

Während der Dino zwischen 1968 und 1976 von einem V6-Motor angetrieben wurde, soll der neue Dino - ohne den Namenszusatz Ferrari - von einem Achtzylinder-Frontmotor mit mindestens 400 PS angetrieben werden. Hier stünden der 4,3-Liter V8 aus dem Hause Maserati, ebenso wie der stärkere Achtzylinder mit 4,7 Liter Hubraum aus dem Alfa 8C zur Auswahl. Neben dem Coupé könnte es eine Cabrio-Version geben - private Bilder auf einem Versuchsstand, die vor Monaten im Internet kursierten, zeigen außerdem eine Klappdach-Mechanik.

Gerüchten zufolge soll das Modell zwischen 100.000 und 110.000 Euro kosten. Jährlich könnten 4.000 Modelle ab 2009 vom Band rollen. Wo? Vielleicht im Maserati-Werk in Modena.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk