Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erwischt

Porsche Panamera

Foto: SB Medien 6 Bilder

Update +++ Mit neuen Bildern. Seine Premiere wird das viertürige Sportcoupé auf dem Genfer Auto Salon 2009 feiern. Unser Erlkönig-Filmer konnte das nur noch leicht getarnte viertürige Coupé bei Testfahrten auf und rund um den Nürburgring auf Video aufnehmen.

16.07.2007 Powered by

In Anlehnung an das legendäre Langstreckenrennen Carrera Panamericana heißt das künftige viertürige Sportcoupé von Porsche Panamera. Mit seiner ungewöhnlich langgezogenen Motorhaube versprühte es schon auf ersten Skizzen den Charme klassischer Sportwagen. Und auch die exklusiven Video-Aufnahmen zeigen: der Panamera wird ein imposanter Edelrenner. Sein Gesicht verströmt mit der weiterentwickelten Bi-Xenon-Scheinwerfertechnik aus dem Carrera GT echtes High-Tech-Flair.

V10-Traummotor

Als Einstiegsmotorisierung soll ein 300 PS starker 3,5-Liter-Sechszylinder zur Verfügung stehen, des Weiteren eine Achtzylinder mit 350 PS und mit 560 Twinturbo-PS. Als Traum-Motorisierung steht noch der 700 PS starke Zehnzylinder aus dem Porsche GT im Raum.

Auffällig ist das Heck des Viertürers. Die Scheibe zieht sich bis fast an den Stoßfänger. Zwischen diesen und die Scheibe zwängt sich aber noch ein ausfahrbarer Heckspoiler, der den Anpressdruck an der Hinterachse bei höheren Geschwindigkeiten optimieren soll. Im Stillstand verschwindet er bündig mit der Karosserie im Heck.


Vier Schalensitze und 450 Liter Kofferraumvolumen

Die Rede ist also von einem vollwertigen Vier- statt einem 2+2-Sitzer. Deshalb schwingt auch die Heckklappe komplett nach oben und gibt den Weg frei zu einem etwa 450 Liter großen Kofferraum, der allerdings keine Klappmöglichkeiten bietet. Wie auch? Die vier Passagiere sind schließlich alle in fest installierten Schalensitzen untergebracht.

Als Einstiegsmotorisierung soll ein 300 PS starker 3,5-Liter-Sechszylinder zur Verfügung stehen, des Weiteren ein Achtzylinder mit 350 PS und mit 560 Twinturbo-PS. Als Top-Motorisierung steht noch der 700 PS starke Zehnzylinder aus dem Porsche GT im Raum.

Geschaltet wird wahlweise per Hand mit der bekannten Tiptronic oder dem neuen Doppelkupplungsgetriebe, das ZF für Porsche entwickelt hat, das erstmals auf der IAA im September gezeigt wird und ab 2006 zuerst im neuen 911 Turbo zum Einsatz kommt.

Rund 20.000 Einheiten pro Jahr möchte Porsche vom Panamera verkaufen, der vom neuen Designchef Michael Mauer und seinem Team geformt wird und gegen Mercedes CLS oder Maserati Quattroporte konkurrieren soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote