Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erwischt

Porsche Turbo Cabrio

Foto: Automedia 5 Bilder

Porsche baut die 911er-Baureihe kontinuierlich aus. Ein  weiterer Schritt der Zuffenhausener ist dabei die Kombination des Turbo-Antriebsstrangs mit der Cabrio-Karosserie. Ungetarnte Erlkönige fuhren auto-motor-und-sport.de jetzt vor die Kamera.

09.03.2007

Der Erlkönig bestätigt dabei allerdings nur, was eigentlich schon klar war. Auch das Cabrio trägt den 480 PS starken 3,6-Liter-Boxermotor, der 620 Nm Drehmoment liefert und seine Kraft via Allradantrieb auf die Straße bringt.

Unverändert wurde auch die Frontschürze mit den kleinen runden Nebelscheinwerfern und den LED-Scheinwerferleisten in den Belüftungsschächten vom Coupé übernommen.

Natürlich trägt auch das Turbo-Cabrio Lufteinlässe vor den hinteren Radhäusern und den obligatorischen feststehenden Turbo-Heckspoiler. Das vollautomatische Stoffverdeck steuern die normalen 911er-Cabrios bei. Bei den Fahrleistungen wird das Cabrio vermutlich auf Grund vom Gewichtsnachteil und der ungünstigeren Aerodynamik etwas hinter dem Coupé zurückbleiben. 300 km/h Top-Speed dürften dennoch drin sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden