Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Essen Motor Show 2013

Die Russen kommen

Essen Motor Show 2013 Russendisko Foto: Markus Stier 55 Bilder

Wer ist Larte? Mitten in Halle zehn steht auf der Essener Motorshow ein großer Stand mit großen Geländewagen und unbekanntem Logo. Wir decken auf.

29.11.2013

Eine kurze Frage: Wer oder was ist Larte? "Können wir das auf Englisch besprechen?" fragt die freundliche Dame hinter dem Tresen. Aber natürlich können wir. "Kommen sie doch rein", bittet sie und stellt sich vor. Natürlich heißt sie Olga, denn hinter Larte Design steckt eine Firma aus Moskau, und damit hat sich erstmals ein russischer Tuner auf der Motorshow eingefunden.

Larte veredelt Infiniti-Modelle

Wobei Tuner schon zu kurz gegriffen ist. Obwohl sich das erst ein Jahr junge Unternehmen auf die Veredelung von Infiniti-Modellen spezialisiert hat, ist das Logo der Nissan-Edelmarke gegen das Larte-Wappen ausgetauscht. Olga Sergachova ist die Managerin der Marke verrät: "Wir verkaufen keine Karosserie-Kits, sondern nur Komplettfahrzeuge."

In der Hauptsache verbaut Larte Front- und Heckschürzen, um Modellen wie QX60, QX70 und QX80 ein individuelleres Erscheinungsbild zu verschaffen. Damit der Auftritt rund wird, arbeitet Larte mit Auspuff-Hersteller Remus zusammen, die passende Endschalldämpfer liefern. Für das Interieur liefert Larte Kofferraumböden und Fußmatten im Bootsdeck-Look. Wer kann sonst schon von sich behaupten, er hätte Parkett im Auto? Was die Qualität betrifft, lassen die Russen nichts auf sich kommen. "Bei uns gibt es keine abstehenden Kanten oder Fugen. Wir müssen uns nicht verstecken."

Aus Luxus und Arte wird Larte

Dass halbe Sachen der Firma Anspruch nicht sind, zeigt der durchaus veritable Messestand mitten in Halle zehn. Und schließlich steht der Name Larte ganz unbescheiden für eine Fusion aus Luxus und Arte, italienisch für Kunst
 
Aber warum ausgerechnet die Nischenmarke Infiniti? Olga erklärt: „In Russland ist Infiniti deutlich populärer als in Deutschland.“ Das soll sich künftig ändern. Der Auftritt in Essen soll nur die erste Duftmarke sein. „Wir haben schon einen Laden in Moskau eröffnet und planen auch einen in Deutschland. Wir haben keine Angst vor dem deutschen Markt.“
 

Um der potentiellen Kundschaft einen Eindruck zu vermitteln, mit dem sie möglicherweise mehr anzufangen weiß, haben die Moskauer auch einen Range Rover Evoque nach Essen gebracht. Der hat außer neu gestalteten Schürzen und einer auffälligen Lackierung mit dickem Larte-Logo auf der Motorhaube darunter auch eine modifizierte Motorelektronik, die ihm zu 220 PS verhelfen. Preise haben die Russen noch nicht kalkuliert, aber der Evoque kostet in Russland im Larte-Look 55.000 Euro.

Larte hat Mercedes im Visier

Auch wenn Larte angibt, im ersten Jahr des Bestehens bereits 500 Autos verkauft zu haben, will man sich auf die Marke Infiniti nicht festnageln lassen. "Wir können uns vorstellen, für den deutschen Markt auch mit einem deutschen Produkt zu beginnen", sagt Olga. Und welche Marke schwebt ihr da so vor? Olga Sergacheva blickt rüber zum großen Brabus-Stand nebenan und sagt: "Mercedes würde mir gut gefallen."

Anzeige
Sixt Leasing & Vario-Finanzierung SEAT, VW etc Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Land Rover Range Rover Evoque Land Rover Bei Kauf bis zu 13,70% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote