Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Essen Motor Show 2016

Vorschau auf die verrückte Tuning-Messe

Essen Motor Show 2015, Samstag Foto: Roman Domes 34 Bilder

Ab Ende November wird es wieder laut, bunt und schnell. Die Essen Motor Show zeigt, was das Tuning-Herz begehrt. Hier kommt ein kleiner Ausblick auf das Spektakel im Ruhrpott.

12.11.2016 Patrick Lang 2 Kommentare Powered by

Für eingefleischte Fans von aufgemotzten Karren ist die Essen Motor Show das absolute Pflichtprogramm. Dieses Jahr öffnet die Tuning-Messe vom 26.11. bis 4.12. ihre Tore. Zu sehen gibt es eine Menge namenhafter Fahrzeug-Veredler. Abt Sportsline, AC Schnitzer, Brabus, Lorinser, Startech oder Techart – das dürfte bei „Sports“-Freunden ein ordentliches Kribbeln auslösen.

Auch einige Hersteller geben sich in diesem Jahr die Ehre, und präsentieren ihre neusten Schätze. Darunter Abarth, BMW, Ford, Peugeot, Porsche Motorsport, Renault Sport Deutschland und Skoda. Auch der obligatorische Sportwagen in Polizeiauto-Optik darf dieses Jahr nicht fehlen.

Ferrari und Golf GTI mit Sonderausstellungen

Ihre Premiere auf der Essen Motor Show feiern in diesem Jahr die japanische Tuningschmiede Liberty Walk und Simon Motorsport aus Dubai. Dazu gesellen sich alte Bekannte wie JP Performance und Sidney Industries. So viel zu den Kernkompetenzen, doch auch das Rahmenprogramm ist nicht von schlechten Eltern. In Halle drei wird eine Sondershow zum bevorstehenden 70-jährigen Jubiläum von Ferrari gezeigt. Als weiterer Jubilar (40 Jahre) darf sich der Golf GTI über eine Sonderbehandlung freuen – der beliebte Kompaktsportwagen erhält ebenfalls eine eigene Ausstellung.

Ac Schnitzer BMW M2Foto: AC Schnitzer
BMW-Spezialist AC Schnitzer ist auf der Essen Motor Show mit dabei und präsentiert dort den getunten M2.
Abt - VW Golf GTI Clubsport - Tuning - KompaktsportwagenFoto: Abt Sportsline
Ebenfalls am Start: Abt Sportsline mit dem VW Golf GTI Clubsport.

Mehr Sehenswertes bieten die Designstudien in Halle 3 mit Concept Cars, Prototypen und Studien bekannter Designer. Im Scheinwerferlicht steht unter anderem der Speedback GT von David Brown Automotive. Ein Sportwagen á la James Bond. Ausgesprochen verrückt ist der Pickup des Neuseeländers Gordon Tronson. Sein Geschoss der Marke Eigenbau hat vier Motoren auf der offenen Ladefläche, die 4.000 PS leisten – zu sehen in der Galeria der Messe Essen.

Aufgemotzte Karren aus aller Herren Länder

Neben den mehr als 200 aufgemotzten Ausstellungsstücken der tuningXperience in den Hallen 1A und 12, können Sie als Besucher auch auf dem Beifahrersitz eines Drift-Taxis Platz nehmen. Und damit noch nicht genug: Oldtimerfreunde erleben im Classic & Prestige Salon in Halle 1 die Faszination von mehr als 250 klassischen Fahrzeugen, die dort zum Kauf angeboten werden. Nach diesem Abstecher in die Welt der klassischen Automobile warten in den übrigen Hallen beispielsweise noch Car Media World, DTM, Hot Rods und Motorräder.

Neuester Kommentar

Freu mich auf die BMW Group. Hoffe die haben M4 und 440i dabei. :) M Performance Zubehör sind wirklich geile Teile.

Style_089 14. November 2016, 16:06 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk