Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eterniti Artemis auf der Auto China

Super-SUV mit Thronanspruch

04/2012, Eterniti Artemis Foto: Eterniti 21 Bilder

Die Londoner Sportwagenmanufaktur Eterniti zeigt auf der Auto China in Peking den Eterniti Artemis und reklamiert mit dem Prototypen den Titel "der Welt erster Super-SUV" für sich.

24.04.2012 Uli Baumann

Bereits 2011 hat die Londoner Sportwagenmanufaktur einen Super-SUV auf der IAA angekündigt, damals noch unter dem Namen Hemera. Auf der Peking Motor Show steht nun der Prototyp des Über-SUV, der mittlerweile den Namen Artemis, nach der griechischen Göttin der Jagd, trägt. Im Visier hat man die Superreichen, die sich nach einem äußerst sportlichen, kraftvollen und exklusiven SUV sehnen. Als Wettbewerber nennen die Briten die künftigen SUV-Modelle von Maserati, Bentley oder Lamborghini.

Eterniti Artemis als Super-SUV

Der Artemis ist allerdings keine komplette Neuentwicklung. Im Kern ist der Artemis ein Porsche Cayenne Turbo. Dieser wird komplett entkleidet und mit neuen, auswuchernden Karosserieteilen aus CFK beplankt. So legt der Artemis deutlich an Breite zu, das neue Gesicht wirkt wie ein aufgeblähter Jaguar mit dessen typischen Maschendrahtgrill. Die hinteren Kotflügel münden in große Entlüftungskiemen, die Heckschürze ziert ein überdimensionaler Diffusor. In den Radhäusern drehen sich 23 Zoll große Leichtmetallfelgen, die mit Reifen der Dimension 315/25 bezogen sind.

Viel Aufwand betreiben die Briten auch bei der Umgestaltung des Innenraums. Den Fond füllt eine Sitzanlage mit zwei Einzelsitzen, die klimatisiert werden können. Weit nach hinten gerückt wächst der Fußraum gegenüber dem Cayenne um angeblich 100 Millimeter. Fehlen dürfen auch nicht das Kühlfach, iPad-Halterungen sowie eine hochwertige, gesteppte Lederausstattung, hochflorige Teppiche, ein High-End-Audiosystem und Applikationen wahlweise in Edelholz, Pianolack oder Carbon.

Artemis-SUV soll 260.000 Euro plus Steuern kosten

Um dem eigenen Leistungsanspruch gerecht zu werden, wurde der 4,8-Liter-V8-Biturbo-Motor auf 600 PS und ein maximales Drehmoment von 750 Nm gebracht. Damit soll der Eterniti Artemis in 4,5 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h erreichen.

In Produktion soll der Eterniti Artemis bereits im Sommer 2012 gehen, erste Auslieferungen sind für Herbst vorgesehen. Die Preise sollen bei umgerechnet rund 260.000 Euro zuzüglich Steuern liegen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden