Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

EU-Neuzulassungen

Audi übernimmt Premium-Spitze

Audi Logo

Audi hat im Januar seine Premiumwettbewerber bei den Neuzulassungen in Westeuropa ü̈berholt und sich so an die Spitze des Konkurrenz gesetzt.

16.02.2009 Uli Baumann

Europaweit 45.124 Neuzulassungen innerhalb eines stark rückläufigen Gesamtmarktes sicherten Audi dabei nicht nur einen klaren Vorsprung gegenüber BMW, die auf 36.832 neu zugelassene Pkw kamen und Mercedes, die 39.748 Neuzulassungen verzeichnen konnten, sondern auch einen Marktanteil von 5,1 Prozent. Mercedes reklamiert hier 4,5 Prozent für sich, BMW kommt auf 4,1 Prozent. Im Januar 2008 lag Audi mit 3,9 Prozent Marktanteil noch hinter Mercedes (4,9 Prozent) und BMW (4,3 Prozent).

Modelloffensive weiter vorantreiben

Für Audi-Vertrieb- und Marketingvorstand Peter Schwarzenbauer ist dieser Erfolg vor allem der jungen Produktpalette zu verdanken. Allein 2008 brachten die Ingolstädter zwölf Modellneuerungen auf den Markt. Auch 2009 will Audi hier kontinuierlich nachlegen. Sechs neue Audi-Modelle sollen allein im ersten Halbjahr 2009 auf den Markt kommen.

Schwarzenbauer: "Bis 2015 wollen wir unseren Kunden 40 Modelle anbieten. Zu diesem Zweck investieren wir jedes Jahr rund zwei Milliarden Euro in die Produktentwicklung."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige