Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

EU-Neuzulassungen März 2016

Aufschwung hält weiter an

Foto: GIW

Die Pkw-Neuzulassungen in der EU kennen weiter nur eine Richtung - nach oben, und das seit 31 Monaten. Im März 2016 betrug der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr 6,0 %.

15.04.2016 Uli Baumann

Nach Angaben des europäischen Automobilherstellerverbands ACEA wurden im März in Europa 1.700.674 Pkw erstmals in den Verkehr gebracht, was einem Plus von 6,0 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch die Bilanz nach dem ersten Quartal sieht positiv aus. Insgesamt meldet die ACEA 3.819.259 Pkw-Neuzulassungen für die EU. Damit liegen die Pkw-Neuzulassungen satte 8,2 % über Vorjahr.

Der Beirag der Volumenmärkte zu diesem Ergebnis fällt gemischt aus. Während Italien mit 190.381 Neuzulassungen ein Plus von 17,4 % meldet, kommt Deutschland mit 322.913 Neuzulassungen auf ein Null-Wachstum. Frankreich liegt 211.254 Neuzulassungen um 7,5 % über dem Vorjahr, Spanien liegt mit 111.512 Neuzulassungen um 0,7 % unter dem Vorjahresergebnis. Größter Markt in Europa ist Großbritannien. Hier wurden im März 518.707 Pkw neu zugelassen (+ 5,3 %).

VW verliert Marktanteile

Marktführer in Europa bleibt die Volkswagen-Gruppe, auch wenn trotz steigender Zulassungen der Marktanteil auf 22,2 % zurückging. Stärkste Einzelmarke bleibt VW, die mit sinkenden Neuzulassungen auf einen Marktanteil von 10,3 % kommt. Zweite Kraft in Europa im März ist Ford mit einem Marktanteil von 7,9 %. Auf Rang drei folgt Opel mit einem Marktanteil von 7,3 %.

6,9 % vom Kuchen und damit den vierten Rang sichert sich Renault. Peugeot kommt auf 5,7 % und wird Fünfter. Audi und BMW liegen im März mit 5,4 % gleichauf, Mecedes liegt bei 5,2 %. Es folgen Fiat (5,0 %), Nissan (4,5 %), Toyota (3,9 %), Skoda (3,8 %), Citroën (3,6 %), Hyundai (3,2 %), Kia (2,9 %), Dacia (2,4 %) und Seat (2,2%).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden