Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

EU-Neuzulassungen Mai 2013

Schlechtester Zulassungs-Monat seit 20 Jahren

Europäische Flagge

Die Neuzulassungen in Europa sind im Mai 2013 wieder deutlich gesunken. 1.042.742 Zulassungen bei den Pkw bedeuten nicht nur ein Minus von 5,9 % sondern auch gleichzeitig das tiefste Monatsergebnis seit 1993.

18.06.2013

Im kompletten Jahresverlauf verzeichnet der europäische Automobilverband ACEA einen 6,8-prozentigen Rückgang der Neuzulassungen auf 5.070.840 Pkw.

Neuzulassungen in Großbritannien im Plus

Von den großen Automobilmärkten in der EU konnte nur Großbritannien einen Erfolg erzielen. Mit 11,0 % Wachstum im Vergleich zum Vorjahresmonat konnte aber auch dieser Markt das Abrutschen der Zulassungsstatistik nicht verhindern. Auch im Jahresvergleich stehen die Briten mit plus 9,3 % glänzend da.

Daimler einziger deutscher Autobauer mit positiven Zulassungen

Bei den Automobilmarken kann im Mai und auch in den ersten fünf Monaten des Jahres nur einer glänzen: Daimler. Der Stuttgarter Autobauer liegt im Mai mit 0,7 % als einziger deutscher Hersteller im Plus. Im Jahresverlauf stehen Daimler sogar plus 2,3 % zu Buche. Die Statistik würde noch besser aussehen, läge Smart nicht im Mai mit 15,2 % und 2013 mit 8,4 % im Minus, während Mercedes plus 2,8 beziehungsweise plus 3,7 % ausweist.

Zu den großen europäischen Zulassungsgewinnern gehören aber andere Marken im Mai. Mazda kommt auf plus 29,8 %, Jaguar Land Rover auf plus 9,8 %, Nissan auf plus 5,8 % und Hyundai auf plus 1,9 %. Im Jahresverlauf relativiert sich das Gewinnerranking: Plus 13,1 % stehen Jaguar Land Rover zu Buche, Honda (+ 10,6 %) und Kia (+ 2,4 %) folgen.

Die Verlierer im Mai sind PSA, Mitsubishi und GM

Auf der Verliererseite stehen im Mai: PSA mit Peugeot und Citroën und einem Zulassungsminus von 13,2 %, gefolgt von Mitsubishi mit minus 12,7 % und GM (Opel und Chevrolet) mit minus 11,3 %. Die 2013er-Verlierer sind Mitsubishi (- 15,7 %), PSA (- 13,9 %) und Ford (- 12,1 %).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden