Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

EU-Neuzulassungen Mai 2015

Ungebrochener Aufwärtstrend

Foto: Archiv

Im Mai sind die Pkw-Neuzulassungen in Europa erneut um 1,3 % gestiegen. Damit konnten die Neuzulassungen in der EU bereits im 21. Monat in Folge zulegen.

24.06.2015 Uli Baumann

Insgesamt registrierte der europäische Automobilherstellerverband ACEA im Mai 2015 1.109.893 Pkw-Neuzulassungen. Gegen den Trend entwickelte sich dabei der deutsche Markt. Mit 256.385 Neuzulassungen bleibt Deutschland zwar der stärkste Markt in Europa, blieb aber im Mai um 6,7 % hinter dem Vorjahresergebnis zurück. Rückläufig zeigte sich auch Frankreich. 143.771 Neuizulassungen bedeuten hier ein Minus von 3,5 %. Zulegen konnten hingegen die Märkte in Großbritannien (198.706/ + 2,4 %), Spanien (94.030 / + 14,0 %) und Italien (146.582/ + 10,8 %).

Audi führt Premiumanbieter an

Keine großartigen Verschiebungen gab es bei den Marktanteilen. Der größte Spieler in Europa bleibt der VW-Konzern mit einem Marktanteil von 25,5 %. Die stärkste Einzelmarke kommt mit VW und einem Marktanteil von 12,4 % ebenfalls aus dem VW-Konzern. An der zweiten Stelle setzt sich Ford mit 7,2 % knapp vor Opel mit 7,0 % fest. Renault kommt im Mai auf 6,7 %, Peugeot auf 6,0 %.

Audi führt das Premium-Segment mit einem Marktanteil von 5,4 % vor Mercedes mit 5,3 % und BMW mit 4,9 % an. Dazwischen schiebt sich noch Fiat mit einem Marktanteil von 5,2 %. Es folgen Skoda (4,4 %), Nissan (3,9 %), Citroën (3,8 %), Toyota (3,6 %), Hyundai (3,2 %), Kia (3.0 %), Dacia (2,9 %) und Seat (2,7 %).

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden