Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

EU-Neuzulassungen September 2014

Aufwärtstrend hält weiter an

Foto: Archiv

Auch im 13. Monat in Folge konnten die Pkw-Neuzulassungen in der EU im September 2014 zulegen. Mit 1.235.501 Neuzulassungen lag der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr bei 6,4 %, meldet der Europäische Herstellerverband ACEA am Freitag (17.10.2014).

17.10.2014 Uli Baumann

Zulegen konnte dabei nicht nur der Gesamtmarkt, auch alle Volumenmärkte verzeichneten im September deutliche Zuwächse. Für den deutschen Markt ergeben die ACEA-Zahlen ein Plus von 5,2 % auf 260.062 Neuzulassungen. In Großbritannien, dem mittlerweile größten europäischen Markt, sorgten 425.861 Neuzulassungen für einen Zuwachs um 5,6 %. Frankreich kommt mit 151.089 Neuzulassungen auf + 6,3 %, Italien mit 110.436 Pkw-Neuzulassungen auf + 3,3 %. Spanien scheint endgültig aus der Krise zu fahren und legt mit 57.010 Neuzulassungen um satte 26,2 % zu.

Opel mit starken Zuwächsen

Unverändert bleibt die europäische Marktführerschaft in den Händen des Volkswagen-Konzerns, der auf einen Marktanteil von 23,5 % kommt. Stärkste Einzelmarke ist dann auch VW, die ihren Marktanteil auf 11,5 % steigern konnte. Stärkster Verfolger bleibt weiter Ford, die im September auf einen Marktanteil von 8,2 % kamen. Opel zeigt weiter einen starken Aufwärtstrend und holt sich einen Marktanteil von 7,4 % und damit Rang drei.

Die französischen Marken werden angeführt von Renault mit 6,3 %, vor Peugeot mit 5,9 % und Citroën mit 4,4 %. Fiat kommt auf einen Marktanteil von 4,2 %, Nissan liegt gleichauf mit Skoda bei 4,1 % und Toyota steht im September bei 4,0 %. Seat bleibt mit 2,2 %knapp vor Dacia mit 2,1 %. Die Koreaner von Hyundai und Kia werden von der ACEA mit 3,6 % und 2,9 %geführt.

Und die deutschen Premium-Hersteller? Hier liegen im September alle drei, Audi, BMW und Mercedes, gleichauf bei 5,4 % Marktanteil.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden