Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Euro-Umstellung

Subaru fahren wird geringfügig teurer

Bei der Euro-Umstellung wurden die Preise bei vielen Modellen aufgerundet - nur der satte Aufschlag für den Legacy Limousine 2,5 GX erwies sich als Druckfehler.

20.09.2001

Der japanische Autohersteller Subaru hat zum 10. September die Deutschland-Preise für alle Modelle von Mark auf Euro umgestellt. Eine generelle Preiserhöhung ist mit der Währungsumstellung nach Unternehmensangaben nicht verbunden, dennoch sind fast alle Modelle teurer geworden. Einen geringfügigen Aufschlag von bis zu 40 Mark verzeichnen die Preise der Modellreihen Impreza, Legacy, Forester und Outback. Der Legacy 2.0 und die Forester-Modelle S-Turbo und 2.0 GX sind dafür um jeweils rund 10 Mark günstiger geworden.

Merklich teurer sind dagegen sind die Justy-Modelle geworden. Den Preisaufschlag von 167 Mark für den dreitürigen Justy beziehungsweise 145 Mark für den Fünftürer begründete Subaru-Sprecherin Jutta Sein gegenüber autouniversum mit der verbesserten Ausstattung des 2002er Modells. Der Justy verfügt nun serienmäßig über Nebelscheinwerfer und Alufelgen.

Einziger wirklicher Preis-Ausreißer nach oben schien das Modell Legacy Limousine 2,5 GX zu sein. In der aktuellen Preisliste erschien die Schaltversion mit einem Aufschlag von 520 Mark, die Automatikversion sollte gar 1.541 Mark teurer geworden sein. Dass der Ausreißer ein Ausrutscher war, bestätigte die Nachfrage von autouniversum beim deutschen Importeur. In der aktuellen Preisliste vom 10.September sind für dieses Modell flasche Preise abgedruckt. Der Legacy Limousine 2,5 GX kostet nach wie vor 55.690 Mark als Schalter und 58.190 Mark als Automatikversion.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden