Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

EuroNCAP-Crashtest

14 mal 5 Sterne, nur Dacia Lodgy patzt

Euro NCAP - Crashtest Foto: Euro NCAP 60 Bilder

In der aktuellen Crashtestrunde von Euro NCAP wurden 15 Modelle unter die Lupe genommen. Darunter unter anderem der neue VW Golf, die Mercedes A-Klasse und der Opel Mokka. Alle erreichten eine Fünf-Sterne-Wertung, nur der Dacia Lodgy fiel mit drei Sternen aus der Rolle.

28.11.2012 Uli Baumann

Gleich vorab: 15 Modelle traten zum aktuellen Crashtest an, 14 davon erreichten eine Fünf-Sterne-Wertung und unterstrichen das hohe Sicherheitsniveau bei modernen Autos. Einzig der Billig-Van Dacia Lodgy kam auf drei Sterne. Beim Rumänen erwies sich die Fahrgastzelle als labil. Der Rumäne offenbart im Test deutliche Schwächen beim Frontalcrash, Pfahl- und Heckaufprall. Der Fußraum im Fond riss auf, der Getriebe-Tunnel wurde gestaucht und das Verletzungsrisiko für Fahrer und Beifahrer erwies sich als entsprechend hoch. Bei der Kindersicherheit ist der Lodgy beinahe an den Wettbewerbern dran, beim Fußgängerschutz und dem Thema Sicherheitsausstattung fährt der Dacia Lodgy der Konkurrenz aber deutlich hinterher.

"Drei Sterne sind konform mit den Vorgaben im Lastenheft. Wir könnten mit Leichtigkeit ein Fünf-Sterne-Auto bauen. Aber das könnten wir nicht mehr für 9.999 Euro verkaufen. Mit drei Sternen nach den neuen Prüfkriterien ist der Lodgy sicherer als viele der Gebrauchtwagen, die unsere Kunden zum Preis eines neuen Lodgy kaufen könnten", heißt es aus der französischen Konzernzentrale zum Crashtestergebnis des Lodgy.

Golf, Leon, A-Klasse und Mokka auf hohem Niveau im EuroNCAP-Crashtest

Ebenfalls zum EuroNCAP-Crashtest angetreten waren der neue VW Golf und sein Bruder Seat Leon. Beide trafen zudem auf den neuen Kompaktklasse-Konkurrenten Mercedes A-Klasse. Im VW-Konzernduell hatte am Ende sogar der Leon leicht die Nase vorn, lag der Spanier doch in den Kriterien Kindersicherheit und Fußgängerschutz leicht vor dem Wolfsburger. Die A-Klasse hingegen musste sich den Kindern des Modularen Querbaukastens knapp in den Kriterien Insassenschutz und Kindersicherheit geschlagen geben, schiebt sich beim Fußgängerschutz aber dazwischen und legt bei der Sicherheitsausstattung vor.

Identische Ergebnisse beim EuroNCAP-Crashtest lieferte die zweite VW-Konzern-Paarung bestehend aus Seat Leon und Skoda Rapid. Ein überzeugendes Ergebnis lieferte auch der neue Opel Mokka, der beim Insassenschutz mit die höchste Punktewertung im Testumfeld einfuhr und bei der Sicherheitsausstattung mit 100 Prozent glänzte. Einen Wert den auch die Modelle Ford Kuga, Mitsubishi Outlander und Volvo V60 Plug-in-Hybrid erreichten.

Vans, Kleinwagen und SUV souverän im Crashtest

Keine Patzer leisteten sich auch die anderen Crashtest-Kandidaten. Souverän fuhren auch die Van- und Kleinwagenmodelle Fiat 500L und Ford Fiesta sowie die SUV-Abordnung Ford Kuga, Hyundai Santa Fe, Mitsubishi Outlander, Ranger Rover und Subaru Forester eine Fünf-Sterne-Wertung im EuroNCAP-Crashtest ein. Auch der Volvo V60 Plug-in-Hybrid blieb mit seiner Hybridantriebstechnik im Crashtest unauffällig und lieferte beste Crashergebnisse, die in einer Fünf-Sterne-Wertung mündeten. und nebenbei das beste Ergebnis für Hybridmodelle bislang darstellt.

Die detaillierten Ergebnisse des EuroNCAP-Crashtest finden Sie in der Fotoshow.

Anzeige
Fiat 500 Facelift 2015 Fiat 500 ab 118 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Dacia Lodgy Dacia Bei Kauf bis zu 1,80% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden