Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Extrem teurer Parkstreit

Foto: dpa

Den Kampf gegen einen vermeintlich unberechtigten Strafzettel hat ein britischer Autofahrer mit umgerechnet mehr als 13.000 Euro bezahlt.

14.11.2006

Der 20-jährige Ryan Williams aus der walisischen Stadt Cardiff musste sich nach einem Dutzend Gerichtsterminen am Dienstag (14.11.) geschlagen geben. Bei dem Streit ging es anfangs nur um 60 Pfund (rund 89 Euro) wegen Parkens auf einem Zebrastreifen. Jetzt muss Williams insgesamt 9.000 Pfund (rund 13.300 Euro) zahlen. Trotzdem erklärte der Verkehrssünder: "Ich bereue nichts. Das war für mich eine Grundsatzfrage." Man müsse für seine Überzeugung einstehen. Williams behauptet weiterhin, er habe nicht auf dem Zebrastreifen, sondern in der Nähe geparkt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden