Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F3

Hülkenberg und Vietoris siegen in Nürnberg

Foto: dtm.com

Bei der vierten Saisonveranstaltung zur Formel-3-Euro-Serie auf dem Norisring fuhren die deutschen Youngster Nico Hülkenberg und Christian Vietoris die Siege ein.

30.06.2008 Powered by

Beim achten von 20 Saisonläufen auf dem Nürnberger Stadtkurs feierte der 19 Jahre alte Gönnersdorfer Mercedes-Dallara-Pilot Christian Vietoris am Sonntag (29.6.) seinen ersten Sieg in der Nachwuchsklasse, die als Sprungbrett in die Formel 1 gilt. Am Samstag hatte sein 20-jähriger Markenkollege Nico Hülkenberg aus Emmerich zum zweiten Mal in dieser Saison ganz oben auf dem Podium gestanden. In dem turbulenten achten Saisonlauf schied Hülkenberg nach einem selbst verschuldeten Unfall aus.

"Ich war an den vergangenen Rennwochenenden schon häufiger schnell unterwegs. Umso schöner ist es, dass es jetzt einmal ganz nach vorn geklappt hat", sagte Vietoris. Nachdem das Rennen wegen einer Massenkollision in der ersten Kurve neu begonnen werden musste, setzte sich Vietoris nach 18 Runden auf dem 2,3 Kilometer langen Kurs in 38:22.220 Minuten vor dem Kanadier Robert Wickens und dem italienischen Volkswagen-Piloten Edoardo Mortara durch.

Vietoris auf dem Vormarsch

In der Gesamtwertung arbeitete sich Vietoris mit seinem Sieg-Debüt mit nun 20 Punkten vom fünften auf den dritten Platz vor. Seine Führung verteidigte mit den Rängen vier und drei Mortara (40). Hülkenberg (25), in der Formel 1 als Williams-Testfahrer aktiv, ist Zweiter. Das Sonntagsrennen wurde nur mit halber Punktzahl gewertet, da wegen des Neustarts und eines frühzeitigen Rennabbruchs weniger als die Hälfte der vollen Distanz gefahren wurde.

Für Titel-Favorit Hülkenberg hatte das Wochenende ideal begonnen. Von der Pole Position gestartet, fuhr er vor seinem japanischen Markenkollegen Koudai Tsukakoshi und dem Franzosen Jean Karl Vernay (Volkswagen) am Samstag einen souveränen Sieg heraus. Ohne Punkte im zweiten Rennen verlor er allerdings wieder an Boden auf den Gesamtführenden Mortara.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige