Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrschulen

Weniger Fahranfänger ab 2009

Foto: dpa

Fahrschulen in Deutschland stehen schwierige Zeiten bevor: Sinkende Bewerber-Zahlen und hoher Konkurrenzdruck trüben die Zukunftsaussichten der Branche.

18.09.2008

Vor über 100 Jahren wurde in Deutschland die erste Fahrschule gegründet, heute buhlen rund 13.100 Betriebe um Schüler. 1999 waren es noch knapp 14.000. Mit einem weiteren Rückgang ist zu rechnen, da zum einen viele Inhaber aus Altersgründen aufhören werden. Noch stärker wird jedoch - vor allem in den neuen Bundesländern - die Anzahl der potentiellen Fahrschüler abnehmen.


2013: Nur noch 723.000 18-jährige

Seit 2003 schwankt die jährliche Zahl der 18-Jährigen laut statistischem Bundesamt zwischen 922.000 (2003) und 981.000 (2006) Personen. Künftig sinkt dieser Wert jedoch rapide - auf 875.000 im nächsten Jahr, 778.000 in 2013 und 723.000 im Jahr 2020.

Deutschland ist damit in Europa kein Einzelfall. Der Rückgang dieser Bevölkerungsgruppe betrifft fast alle Länder in ähnlichem Maße. Nur in Skandinavien ist diese Tendenz etwas schwächer ausgeprägt. Einzige Ausnahme: In Norwegen bleibt die Zahl der 18-Jährigen auch künftig weitgehend konstant.

Hier zu Lande bemühen sich rund 80 Prozent aller Fahrschüler um den Autoführerschein (Klasse B und BE). 2007 wurden hierfür 1,42 Millionen praktische Prüfungen einschließlich Wiederholungen abgenommen, die Durchfallquote liegt bei rund 30 Prozent. Die meisten Pkw-Führerscheine wurden in der Altersgruppe zwischen 18 und 24 Jahren erteilt. Dahinter folgt bereits die Gruppe der 17-jährigen, die das erste Jahr nur in Begleitung eines Erwachsenen fahren dürfen.

Eine weitere Absenkung des Mindestalters für den Pkw-Führerschein steht nicht zur Debatte. 16-Jährige müssen sich auch künftig noch mindestens ein Jahr gedulden, bevor sie selbst hinters Lenkrad dürfen. Für die in Zukunft zunehmende Anzahl an älteren Verkehrsteilnehmern wird sich ebenfalls nichts ändern. Anders als etwa in Dänemark, den Niederlanden oder Griechenland sind in Deutschland derzeit keine altersbedingten Auflagen zum Nachweis der Fahrtüchtigkeit geplant.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige