Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Faurecia investiert in Tschechien

Foto: Faurecia 21 Bilder

Der zweitgrößte Autotechnik-Zulieferer Europas, Faurecia, baut seine Fertigung in Tschechien aus. Bis 2009 wird in Karviná ein Auspuffwerk mit 300 Mitarbeitern geschaffen.

07.05.2008

Gleichzeitig wird die Beschäftigung im Inneneinrichtungswerk Písek von 1.000 auf 1.700 Mitarbeiter hochgefahren. Die Produktion von Sitzbezügen Lecotex in Tábor und Pocátky wird dagegen wegen der Billigkonkurrenz aus Nordafrika und Asien eingestellt.

Die 564 Mitarbeiter erhielten neue Stellen im Konzern angeboten, teilte Faurecia am Dienstag (6.5.) in Paris mit. Über alle Werke steige die Beschäftigung in Tschechien von 3.400 auf 4.000 Mitarbeiter. Faurecia sieht sich in den Bereichen Sitze, Armaturen, Türen, Akustik und Auspuffe in der Weltspitze und kam 2007 mit 60.000 Mitarbeitern auf 12,7 Milliarden Euro Umsatz.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige