Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari 166 Inter Coupé

Das ist einer der ersten Ferrari überhaupt!

Ferrari 166 Inter Coupé - Oldtimer Foto: Talacrest 24 Bilder

Von 1948 bis 1953 produzierte Ferrari den 166 – in minimaler Stückzahl. Ein Exemplar steht in England zum Verkauf. Es soll der elfte Straßen-Ferrari überhaupt sein. Also eine absolute Rarität.

23.08.2016 Andreas Haupt Powered by

Im kommenden Jahr feiert Ferrari einen runden Geburtstag. Die Sportwagenschmiede aus Maranello wird 70. Beinahe so alt ist das Modell, das wir Ihnen in der Fotoshow zeigen. Aus verschiedenen Perspektiven. Mit vielen Detail-Schüssen von außen und innen.

Ferrari 166 Inter Coupé mit über 17.500 km

Es handelt sich um ein Ferrari 166 Inter Coupé. Gebaut zwei Jahre nach Gründung der Firma. Heutzutage verkauft Ferrari jährlich mehr als 7.000 Autos. In naher Zukunft könnten es sogar um die 9.000 sein. Damals baute man keine 50 pro Jahr. Laut Talacrest, einem englischen Ferrari-Klassik-Händler, der das 166 Inter Coupé verkauft (Link), produzierte Ferrari 1947 genau 3 Autos. Ein Jahr später sollen es fünf gewesen sein. Wieder ein Jahr später 21.

Eines der Autos, das die Fabrik 1949 verließ, war das angebotene Ferrari 166 Inter Coupé. Es soll überhaupt erst das elfte Straßenmodell sein, das die Italiener gebaut hatten. Mit anderen Worten: Dieser Ferrari dürfte für jeden Sammler zumindest eine Überlegung wert sein. Das schwarze Ferrari 166 Inter Coupé trägt die Chassisnummer #021 S und eine Karosserie von Stabilimenti Farina. Damals habe Ferrari für die Nummernvergabe nur ungerade Zahlen verwendet, heißt es bei Talacrest. Chassis-Nummer 21 wäre in dem Fall eben der elfte je gebaute Ferrari.

Wenn der Kilometerstand auf den Bildern der Aktualität entspricht, hat der 2,0-Liter-V12 mit Weber-Vergaser in seinem Leben etwas mehr als 17.500 Kilometer abgespult. Das Modell, das auf einem Kastenrahmen steht und hinten eine Starrachse hat, sieht für sein hohes Alter und die Anzahl an Vorbesitzern recht gepflegt aus. Der 166 Inter parkte bereits bei zehn verschiedenen Besitzern und wanderte von Italien über die USA nach England.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk