Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari 458 Challenge

Ferrari F430-Nachfolger für den Markenpokal

Ferrari 458 Challenge Foto: Ferrari 23 Bilder

Mit dem Ferrari 458 Challenge debütiert beim italienischen Sportwagenbauer Ferrari der neue Markencup-Rennwagen. Gezeigt wurde der Nachfolger des Ferrari F430 Challenge für den Ferrari-Markenpokal jetzt beim jährlichen Händlertreffen in Maranello.

29.08.2010 Powered by

Der Ferrari 458 Challenge, der auf dem neuen Straßensportler Ferrari 458 Italia aufbaut, soll wie schon der Ferrari F430 Challenge, weltweit in den Ferrari-Markenpokalrennen eingesetzt werden.

Ferrari 458 Challenge: Ferrari F430-Nachfolger für den Markenpokal 2:35 Min.

Leistung bleibt, Gewicht sinkt

Der 4,5 Liter große V8 Benzindirekteinsptritzer im Ferrari 458 bleibt technisch unangetastet und leistet weiter 570 PS und 540 Nm. Für den Renneinsatz angepasst wurden dagegen die Gebtriebeübersetzungen der Doppelkupplungsschaltbox. Aus der Straßenversion übernommen wurde auch das elektronische Sperrdifferenzial, das die Traktion des Renners weiter optimieren soll.

Um trotz unveränderter Leistung mehr Fahrdynamik für die Rennpiste zu bieten, setzte Ferrari beim Gewicht des 458 Challenge den Rotstift an. Dabei wurde die Materialstärke aller Karosseriebauteile reduziert, die Scheiben durch Lexan-Bauteile ersetzt und viel vom Leichtbauwerkstoff Kohlefaser verarbeitet. Überarbeitet wurde auch das Fahrwerk des Ferrari 458 Challenge. Die Feder-Dämpfer-Einheiten wurden straffer abgestimmt, die Fahrzeughöhe um 30 Millimneter reduziert, die 19 Zoll-Räder tragen nun einen Zentralverschluss und Pirelli-Slickreifen. Für mehr Bremspower soll eine Keramik-Bremsanlage in Kombination mit einem Renn-ABS sorgen.

Das ABS, die Traktionskontrolle und das E-Differenzial lassen sich erstmals im Cup-Auto am Manettino am Lenkrad konfigurieren. Das Zusammenspiel aller Komponenten soll den Ferrari 458 Challenge zu einer Rundenzeit von 1:16.5 Minuten und einer maximalen Querbeschleunigung von 1,6g auf der Fiorano-Haustrecke beflügeln. Damit ist der 458 Challenge um zwei Sekunden flotter als der Vorgänger Ferrari F430 Challenge. Preise für den neuen Markencup-Renner wurden noch nicht genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote